Ford-Fahrer kracht mit Notarzt zusammen und stirbt: Zwei Sanitäter schwer verletzt

Bad Salzungen - Ein Toter und zwei schwer Verletzte sind die traurige Bilanz eines dramatischen Unfalls, der sich am Sonntagnachmittag im Wartburgkreis in Thüringen ereignet hatte.

Schrecklichen Szenen hatten sich am Sonntag nahe Bad Salzungen abgespielt. Ein Ford-Fahrer (47) wollte einen Unfall vermeiden und war mit einem Notarzt zusammengestoßen. Der 47-Jährige starb. (Symbolfoto)
Schrecklichen Szenen hatten sich am Sonntag nahe Bad Salzungen abgespielt. Ein Ford-Fahrer (47) wollte einen Unfall vermeiden und war mit einem Notarzt zusammengestoßen. Der 47-Jährige starb. (Symbolfoto)  © 123rf/Udo Hermann

Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte, war ein Notarztwagen mit Sondersignal zwischen Bad Salzungen und Hämbach auf dem Weg zu einem Einsatz gewesen.

Um die Fahrt des Rettungsfahrzeuges nicht zu behindern hatte eine entgegenkommende Dacia-Fahrerin ihre Geschwindigkeit reduziert und war an die rechte Straßenseite gefahren. Ein 47-Jähriger der hinter dem Dacia fuhr hatte dies jedoch zu spät bemerkt.

Um einen Auffahrunfall zu verhindern, überholte der Ford-Fahrer den Dacia und knallte frontal mit dem Notarztauto zusammen. Der Mann verletzte sich tödlich und starb noch am Unfallort.

Corona-Infektionszahlen in Thüringen nehmen weiter rasant zu
Thüringen Lokal Corona-Infektionszahlen in Thüringen nehmen weiter rasant zu

Der Fahrer des Rettungsdienstes (63) und seine Beifahrerin (39) erlitten schwere Verletzungen. Sie mussten mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Laut Polizei entstand ein Schaden von rund 38.000 Euro. Die B62 war für mehrere Stunden gesperrt.

Ein Gutachter wurde von den Beamten angefordert. Er soll den Unfall rekonstruieren.

Titelfoto: 123rf/Udo Hermann

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: