20-Jähriger stirbt bei Autounfall in Silvesternacht

Greußen - Ein 20-Jähriger ist im Kreis Sömmerda bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

Der Ford kam auf dem Dach im Straßengraben zum Liegen. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät.
Der Ford kam auf dem Dach im Straßengraben zum Liegen. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät.  © Silvio Dietzel

Der junge Mann sei mit seinem Ford in der Silvesternacht auf der Landstraße zwischen Greußen und Ottenhausen von der Fahrbahn abgekommen.

Sein Auto landete bei Ottenhausen im Straßengraben und prallte gegen eine Mauer, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Ford blieb dann auf dem Dach im Straßengraben liegen.

Eine Autofahrerin sah das Unfallfahrzeug und rief die Polizei. Für den 20-Jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Der Fahrer, der allein unterwegs war, konnte nach Polizeiangaben nur noch tot geborgen werden.

"Details zur genauen Unfallursache sind bislang nicht bekannt", so ein Polizeisprecher.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Sömmerda unter Telefon 036343360 entgegen.

Titelfoto: Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0