Mercedes missachtet Vorfahrt: Zwei Rentner und ein Kind werden schwer verletzt

Thalebra - Drei Verletzte, darunter ein Kind, sind die Folge eines Unfalls nahe Sondershausen (Kyffhäuserkreis) am heutigen Freitagmittag.

Der verunfallte Renault-Transporter liegt stark beschädigt im Straßengraben.
Der verunfallte Renault-Transporter liegt stark beschädigt im Straßengraben.  © Silvio Dietzel

Der Vorfall ereignete sich kurz vor 12 Uhr an der Kreuzung der Bundesstraße 249 und der Straße Schernberg/Hohenebra.

Wie die Polizei berichtet, war ein 71-Jähriger mit einem Mercedes von Schernberg in Richtung Hohenebra unterwegs. Auf der B249 stieß er dann mit einem vorfahrtsberechtigten Kleintransporter der Marke Renault zusammen.

An Bord des Mercedes saß neben dem 71-jährigen Fahrer auch noch ein 14-jähriger Junge. Das schwer verletzte Kind wurde im Anschluss von einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Räuber bricht in Autohandel ein: Kurze Zeit später ist er tot
Thüringen Lokal Räuber bricht in Autohandel ein: Kurze Zeit später ist er tot

Die beiden Fahrer verletzten sich ebenfalls schwer und wurden von einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Laut Polizeiangaben sei keiner von ihnen lebensbedrohlich verletzt.

Die Kreuzung war für rund eine Stunde voll gesperrt. Anschließend konnte der Verkehr halbseitig an der Unglücksstelle vorbeigeleitet werden.

Der Gesamtschaden wird auf 40.000 bis 50.000 Euro beziffert.

Titelfoto: Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: