Zu schnell auf nasser Straße unterwegs: Taxifahrer schwer verletzt

Nirmsdorf - Bei einem nach Angaben der Polizei selbst verschuldeten Unfall ist ein Taxifahrer im Weimarer Land schwer verletzt worden. 

Am Donnerstag kam ein Taxifahrer in Nirmsdorf von der Straße ab und landete in einem Bach.
Am Donnerstag kam ein Taxifahrer in Nirmsdorf von der Straße ab und landete in einem Bach.  © Fabian Peikow

Der Mann verlor am Donnerstag in Nirmsdorf auf nasser Fahrbahn und wegen zu hoher Geschwindigkeit in einer scharfen Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, wie die Polizei am Freitag mitteilte. 

Der 54-Jährige kam mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab, legte einen Leitpfosten um, streifte einen Baum und landete schließlich mit der Front seines Autos in einem Bach. 

Der Taxifahrer, der alleine unterwegs war, wurde ins Klinikum nach Jena geflogen.

Titelfoto: Fabian Peikow

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: