Drei Tote bei schweren Unfällen in Thüringen

Thüringen - In Thüringen gab es am Wochenende mehrere schwere Unfälle, bei denen drei Menschen ums Leben kamen.

Ein 34-Jähriger kam bei Gotha ums Leben. Er kam mit seinem BMW von der A4 ab und landete an einer Baumgruppe.
Ein 34-Jähriger kam bei Gotha ums Leben. Er kam mit seinem BMW von der A4 ab und landete an einer Baumgruppe.  © NEWS5 / Schuchardt

Auf der regennassen Fahrbahn der A4 starb am Sonntagabend ein 34-jähriger Autofahrer. 

Er verlor die Kontrolle über seinen BMW und kam von der Fahrbahn ab, wie die Polizei mitteilte. An einer Baumgruppe kam das Auto zum Stehen. 

Der Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. 

Er war in Richtung Frankfurt/Main unterwegs.

Insgesamt 18 Unfälle zählte die Polizei im Zeitraum von 8 bis 24 Uhr auf der A9, A38 und vor allem der A4. 

Dabei wurden zehn Personen zum Teil schwer verletzt. 

41 Jahre alter Motorradfahrer nahe Mühlhausen nach Unfall gestorben

Ein 41 Jahre alter Motorradfahrer ist nahe Mühlhausen tödlich verunglückt. Der Mann sei am Sonntag auf der Bundesstraße 249 im Unstrut-Hainich-Kreis in Richtung Rodeburg unterwegs gewesen, als er stürzte und gegen einen Blitzer prallte, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. 

Er habe sich dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Zeugen hätten berichtet, dass der 41-Jährige kurz vor dem Blitzer stark abbremste und es womöglich deshalb zu dem Unfall kam.

Kleintransporter verunglückt auf A38: 45-Jähriger tot

Ein 45 Jahre alter Mann ist bei einem Unfall mit einem Kleintransporter auf der Autobahn 38 nahe Burgwalde (Kreis Eichsfeld) ums Leben gekommen. Drei weitere Menschen wurden schwer verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der 42 Jahre alte Fahrer hatte demnach am Sonntagabend auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Der Wagen krachte daraufhin mehrfach in die Leitplanke.

Der 45-Jährige wurde dabei aus dem Kleintransporter geschleudert und starb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer und zwei weitere Mitfahrer im Alter von 35 und 43 Jahren wurden schwer verletzt. Der 35 Jahre alte Beifahrer überstand den Unfall unverletzt. 

Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die Autobahn in Fahrtrichtung Göttingen gesperrt.

Titelfoto: NEWS5 / Schuchardt

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0