Tödlicher Unfall auf A4: Laster krachen in Stauende

Gotha - Den Rettungskräften bot sich ein schreckliches Bild: Auf der A4 waren am Freitagmorgen mehrere Laster in ein Stauende gekracht.

Die Fahrerkabine des auffahrenden Sattelzugs wurde völlig zerstört. 
Die Fahrerkabine des auffahrenden Sattelzugs wurde völlig zerstört.  © NEWS5 / Schuchardt

Gegen 6 Uhr kam es zu dem folgenschweren Verkehrsunfall auf der A4 zwischen den Anschlussstellen Sattelstädt und Walterhausen (Lkr. Gotha). 

Hier waren mehrere Lastwagen im Stauende aufeinander gefahren. Die Fahrerkabine eines Sattelzugs wurde bei der heftigen Kollision vollständig zerstört. Der Fahrer überlebte den heftigen Zusammenstoß nicht.

Bereits eine Stunde vorher war es zu einem Unfall mit einem Lastwagen gekommen, wodurch alle drei Fahrbahnen blockiert waren. Im Stauende kam es dann zu der schweren Kollision. 

Die Fahrerkabine des auffahrenden Sattelzugs wurde völlig zerstört. 

Torsten Schlothauer von der Feuerwehr Waltershausen beschreibt das Unfallbild: "Der Kleinlastwagen war mit seinem Führerhaus zu 100 Prozent in den vor ihn fahrenden Sattelzug eingetaucht. Es war kein Führerhaus mehr zu sehen".

Die Einsatzkräfte begannen umgehend mit der Rettung. Für den Fahrer kam jedoch jede Hilfe zu spät, er überlebte den Zusammenstoß nicht. Wieso es zu dem Auffahrunfall kam, ist bislang noch nicht bekannt. 

Titelfoto: NEWS5 / Schuchardt

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0