Mutter und Sohn schwer verletzt: VW-Fahrer kracht gegen Hauswand

Erfurt - Heftiger Unfall: Ein 69-Jähriger ist am Mittwochmorgen mit seinem Volkswagen in Erfurt gegen eine Hauswand gefahren.

Der VW-Passat steht vollkommen zerstört vor einer Hauswand.
Der VW-Passat steht vollkommen zerstört vor einer Hauswand.  © Marcus Scheidel

Laut Polizeiangaben verlor der Rentner gegen 9.30 Uhr in der Liebknechtstraße aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Passat und kam von der Fahrbahn ab.

Dabei fuhr er durch einen Vorgarten und knallte anschließend mit der Fassade eines Imbisses zusammen.

Der Fahrer und seine Mutter, eine 88-Jährige, wurden in dem Auto eingeklemmt. Beide mussten von der Feuerwehr befreit werden. Schwer verletzt ging es für Mutter und Sohn ins Krankenhaus.

Am VW entstand Totalschaden. Der Schaden an der Hauswand kann gegenwärtig nicht beziffert werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter an den Unglücksort bestellt, teilte die Polizei mit.

Der VW-Passat wurde zur weiteren Untersuchung sichergestellt.

Titelfoto: Marcus Scheidel

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: