Gaffer schauen auf Brücke zu: 23-Jährige überschlägt sich mehrfach mit Kleinwagen

Mittelpöllnitz - Schwerer Unfall am Dienstag auf der Bundesstraße 2 bei Mittelpöllnitz im Saale-Orla-Kreis. Zwei Menschen wurden verletzt.

Mit schweren Geräten befreite die Feuerwehr die 23-Jährige aus ihrem Kleinwagen.
Mit schweren Geräten befreite die Feuerwehr die 23-Jährige aus ihrem Kleinwagen.  © Björn Walther

Wie die Polizei erklärte, fuhr eine 23-Jährige mit ihrem Kleinwagen in den Mittagsstunden auf der B2 in Richtung Triptis. In einer langgezogenen Linkskurve kam sie dann aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab. Dabei geriet sie ins Schleudern und überschlug sich in der Folge mehrfach.

Der Beifahrer, ein 29-Jähriger, konnte den Angaben zufolge leicht verletzt das Auto verlassen. Die Fahrerin hingegen wurde schwer verletzt und in ihrem Kleinwagen eingeklemmt. Sie musste von der alarmierten Feuerwehr mit schwerem hydraulischem Gerät befreit werden.

Ein Rettungshubschrauber brachte die 23-Jährige anschließend ins Krankenhaus nach Jena.

Drama in Weimar: Mann ersticht seinen Freund und tötet sich selbst
Thüringen Crime Drama in Weimar: Mann ersticht seinen Freund und tötet sich selbst

Den Informationen von vor Ort hielten einzelne Personen am Unglücksort an und eilten den Betroffenen zur Hilfe.

Die Ersthelfer beklagten sich, dass zahlreiche Autos nicht angehalten hätten. Auch einige Gaffer sollen auf einer Brücke zugeschaut haben, heißt es.

Die B2 war für zwei Stunden voll gesperrt. Zur Unfallursache ermittelt die Polizei.

Titelfoto: Björn Walther

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: