Mann (59) knallt auf gesperrter Straße gegen Felsen: Radfahrer wird zum Held

Bad Blankenburg (Thüringen) - Bei einem Unfall am Freitagnachmittag nahe Bad Blankenburg (Saalfeld-Rudolstadt) hat sich ein 59-Jähriger schwer verletzt.

Der Chrysler steht stark beschädigt auf der Straße.
Der Chrysler steht stark beschädigt auf der Straße.  © Landespolizeiinspektion Saalfeld

Wie die Polizei am Sonntag erklärte, war der Mann mit seinem Chrysler im Schwarzatal von Bad Blankenburg in Richtung Sitzendorf unterwegs, obwohl die Landstraße aufgrund von Bauarbeiten eigentlich gesperrt ist.

Aus noch ungeklärter Ursache verlor er dann in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Auto und steuerte gegen den rechts neben der Straße befindlichen Hang.

Der Chrysler drehte sich daraufhin und prallte mit der Fahrerseite gegen einen massiven Felsen. Den Angaben zufolge war der Aufprall derart stark, dass sich die Karosserie des Autos so sehr verformte, dass der 59-Jährige nicht mehr in der Lage war, das Fahrzeug zu verlassen.

9-Jähriger schläft im Bus ein und wird von seinen Eltern zurückgelassen
Thüringen Lokal 9-Jähriger schläft im Bus ein und wird von seinen Eltern zurückgelassen

Ein Fahrradfahrer entdeckte nach wenigen Minuten den verunfallten Chrysler. Der Biker befreite daraufhin den Mann aus seinem Auto und informierte die Rettungskräfte.

Der 59-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Titelfoto: Landespolizeiinspektion Saalfeld

Mehr zum Thema Thüringen Unfall: