Rentner kracht mit Audi gegen Hauswand und bricht auf Straße zusammen

Sondershausen - Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag in Sondershausen (Kyffhäuserkreis) haben sich zwei Personen schwer verletzt.

Der Audi krachte in Sondershausen (Kyffhäuserkreis) gegen Hauswand.
Der Audi krachte in Sondershausen (Kyffhäuserkreis) gegen Hauswand.  © Silvio Dietzel

Gegen 17.30 Uhr wollte ein 70-Jähriger mit seinem SUV der Marke Audi auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes am Steingraben einparken, teilte die Polizei am Freitag mit. Doch das Manöver ging schief.

Anstatt einzuparken, beschleunigte der Rentner und durchbrach die als Begrenzung des Parkplatzes vorhandene Hecke. Selbst ein mittelgroßer Baum konnte die Fahrt den Angaben zufolge nicht stoppen und wurde einfach von dem Audi überrollt.

Im Anschluss überquerte der SUV die Straße und prallte nur Momente später gegen eine Hauswand, welche die Harakiri-Spritztour beendete.

Lappen weg, 1200 Euro Bußgeld: Verkehrsrowdy rast mit 235 km/h über die A4, erlaubt waren 120
Thüringen Lokal Lappen weg, 1200 Euro Bußgeld: Verkehrsrowdy rast mit 235 km/h über die A4, erlaubt waren 120

Der Rentner konnte das Auto selbst noch verlassen, brach dann allerdings auf der Straße zusammen, so die Beamten. Seine Beifahrerin, eine 69-Jährige, musste aus dem SUV befreit werden.

Mit schweren Verletzungen ging es für beide mit jeweils einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Dort wurden sie stationär aufgenommen. Das kaputte Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro, erklärte die Polizei.

Titelfoto: Silvio Dietzel

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0