Nach Sturmtief Eugen: 25 Meter hoher Nadelbaum begräbt VW Passat unter sich

Kranichfeld - Im Weimarer Land ist am heutigen Dienstag ein Baum auf einen Volkswagen gekracht.

Kameraden der Feuerwehr zerschneiden den auf dem VW-Passat liegenden Nadelbaum.
Kameraden der Feuerwehr zerschneiden den auf dem VW-Passat liegenden Nadelbaum.  © Stefan Eberhardt

Ersten Angaben von vor Ort hielt ein gut 25 Meter hoher Nadelbaum bei Kranichfeld den teils kräftigen Windböen von Sturmtief Eugen nicht mehr statt.

Am Rande eines Parkplatzes für Wanderer, am Ortsausgang der Zweiburgenstadt in Richtung Stausee Hohenfelden, wurde der Baum aus seinen Wurzeln gerissen und fiel um.

Unglücklicherweise krachte der Nadelbaum dabei auf einen VW-Passat, der auf dem Parkplatz abgestellt war, und begrub diesen unter sich. Darüber hinaus blockierte der umgestürzte Baum auch noch den angrenzenden Radweg.

Die alarmierte Feuerwehr rückte an und zerlegte den Baum. Den Informationen nach brauchten die Kameraden rund 30 Minuten, um den Passat zu befreien sowie den Fahrradweg zu räumen.

Bei dem VW wurde das Fahrzeugdach stark eingedrückt. Er musste anschließend abgeschleppt werden.

Titelfoto: Stefan Eberhardt

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0