Verletzung von Kindern in Kauf genommen: Spielplatz nach nur fünf Monaten kaputt

Nordhausen - Vor fünf Monaten wurde der neue Spielplatz auf dem Petersberg In Nordhausen eröffnet, jetzt ist er schon wieder kaputt. 

Eine leere Spielplatz-Schaukel mit Kindern im Hintergrund. (Symbolfoto)
Eine leere Spielplatz-Schaukel mit Kindern im Hintergrund. (Symbolfoto)  © 123rf/Brian Jackson

Bei einer regelmäßigen Überprüfung habe der TÜV Beschädigungen auf der Spielanlage festgestellt. Um bauliche Fehler handelt es sich jedoch nicht. Die Mängel seien entstanden, weil jemand versucht habe, bestimmte Elemente der Spielanlagen abzubauen, erklärte die Stadt in einer Mitteilung.  

Die Stadt Nordhausen teilte in dem Zusammenhang mit, "dass jeder Eingriff in städtische Spielanlagen strafrechtlich verfolgt wird", weil es sich um versuchten Diebstahl handelt.

Zum anderen sei durch den Klauversuch auf dem Petersberger Spielplatz die Verletzungsgefahr von Kindern "vorsätzlich" und "billigend" in Kauf genommen worden, heißt es. 

Die Stadt stellte dazu klar, dass ein Diebstahlversuch in der Regel nicht zielführend sei, da die Konstruktion der Spielanlagen ein Entnehmen von Bauteilen verhindern würde.

Titelfoto: 123rf/Brian Jackson

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0