"Verschwindet ihr Löffel": Rentner nötigt Feuerwehr beim Löschen eines Feuers mit Mistgabel

Heilsberg - Ein aggressiver Rentner hat die Feuerwehr am Samstagmittag in Heilsberg beim Versuch ein Feuer zu löschen beleidigt und genötigt.

Mit einer Mistgabel beleidigte der Rentner die Kameraden der Feuerwehr. (Symbolbild)
Mit einer Mistgabel beleidigte der Rentner die Kameraden der Feuerwehr. (Symbolbild)  © 123RF/Nadejda Egorova

Die Kameraden der Feuerwehr wurden über eine unklare Rauchentwicklung auf einer Wiese im Bereich Heilsberg (Saalfeld-Rudolstadt) benachrichtigt.

Die Feuerwehr rückte daraufhin aus und löschte den brennenden Haufen, welcher aus altem Holz und Müll bestand und sich in der Nähe einer Baumgruppe befand.

Dann geschah etwas, mit dem die Einsatzkräfte wohl nicht gerechnet hatten.

Schrecklicher Fund: Vater entdeckt Sohn (5) leblos im Pool treiben
Thüringen Lokal Schrecklicher Fund: Vater entdeckt Sohn (5) leblos im Pool treiben

Während der Löscharbeiten traf nämlich der Verursacher - ein 74-Jähriger - am Einsatzort ein und forderte die Feuerwehr auf, sein Grundstück zu verlassen.

Um seinem Wunsch Nachdruck zu verleihen, hielt er eine Mistgabel in Richtung der Einsatzkräfte und beleidigte sie mit den Worten "Verschwindet ihr Löffel", erklärte die Polizei.

Wie sich im weiteren Verlauf herausstellte, hatte der Rentner aus Rudolstadt am Vormittag diverse Sachen verbrannt und anschließend sein Grundstück verlassen. Als er dann wieder zurückkam, traf er auf die Feuerwehr.

Den Mann erwarten Strafanzeigen wegen Beleidigung und Nötigung. Laut den Angaben der Feuerwehr hielt er die Mistgabel in ihre Richtung, bedrohte sie jedoch nicht aktiv damit.

Titelfoto: 123RF/Nadejda Egorova

Mehr zum Thema Thüringen: