In der 30er-Zone! Skoda-Fahrer entwurzelt Baum, landet auf der Seite

Weimar - Kurioser Unfall in Weimar! Ein Skoda-Fahrer entwurzelte in einer Tempo-30-Zone einen Baum und landete anschließend auf der Seite.

Ein Skoda-Fahrer landete am Montagmorgen in einer 30er-Zone in Weimar auf der Seite.
Ein Skoda-Fahrer landete am Montagmorgen in einer 30er-Zone in Weimar auf der Seite.  © Johannes Krey

Der Mann war am Montagmorgen auf der Bad Hersfelder Straße, auf der Tempo 30 vorgeschrieben ist, in Richtung Stadtverwaltung unterwegs.

Aus vermutlich gesundheitlichen Gründen kam der Fahrer mit seinem Skoda in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Straße ab, fuhr auf den Gehweg, krachte dort frontal mit einem Baum zusammen, entwurzelte diesen, drehte sich und kippte anschließend auf die Seite.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt, konnte sich dennoch von selbst aus dem Auto befreien. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Die Kameraden der Feuerwehr sicherten anschließend die Unfallstelle ab, zersägten den entwurzelten Baum mit einer Kettensäge und räumten diesen dann vom Gehweg.

Durch den Unfall erlitt der Skoda, der Zwickauer Kennzeichen hatte, einen wirtschaftlichen Totalschaden. 

Auch die Polizei rätselt: Wie kann es in einer 30er-Zone zu einem derartigen Unfall kommen?

Die Feuerwehr zersägte den entwurzelten Baum, entfernte diesen anschließend vom Gehweg.
Die Feuerwehr zersägte den entwurzelten Baum, entfernte diesen anschließend vom Gehweg.  © Johannes Krey

Die Polizeiinspektion Weimar hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Titelfoto: Johannes Krey

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0