Zweite Coronavirus-Infektion in Thüringen

Erfurt - Bei einer 65 Jahre alten Frau ist in Thüringen eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen worden.

Mitarbeiter des Roten Kreuzes bereiten sich im Rahmen einer Übung auf den Transport eines Coronavirus-Patienten vor.
Mitarbeiter des Roten Kreuzes bereiten sich im Rahmen einer Übung auf den Transport eines Coronavirus-Patienten vor.  © Andrew Medichini/AP/dpa

Die Frau zeige typische Symptome und befinde sich in stationärer Behandlung, teilte das Gesundheitsministerium am Samstag mit. 

Das zuständige Gesundheitsamt Erfurt habe alle Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung und Unterbrechung einer möglichen Folgeansteckung eingeleitet.

"Wir haben es bisher mit Einzelfällen zu tun. Da es sich um eine dynamische Entwicklung handelt, muss die Lage von Tag zu Tag neu bewertet werden", sagte Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke). 

Das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz hat die Laborkapazitäten für Covid-19-Tests mit zusätzlichem Personal erhöht. 

Auch das Uniklinikum Jena ist auf die Notwendigkeit von zusätzlichen Tests eingestellt.

Zu Beginn der Woche war bekannt geworden, dass bei einem 57-Jährigen aus dem Orlatal eine Infektion nachgewiesen werden konnte.

Es war der erste bekannte Fall einer Ansteckung mit dem Sars-CoV-2-Virus in Thüringen.

Titelfoto: Andrew Medichini/AP/dpa

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0