Curvy Model malt "Speckröllchen" Gold an und hat wichtige Message

Kiel – Draußen wird es immer wärmer, der Frühling steht in den Startlöchern. Dass damit auch der Sommer nicht mehr allzu fern ist, lässt viele kurzfristig in Panik verfallen!

Carina Møller-Mikkelsen (26) zeigt ihre "Problemzonen".
Carina Møller-Mikkelsen (26) zeigt ihre "Problemzonen".  © Screenshot/Instagram/carinamoellermikkelsen

Schließlich ist im Sommer vor allem eins gefragt: nackte Haut. Somit auch kurze Hosen, enge Kleider, ärmellose Oberteile und... Bikinis!

Was also tun, wenn der Winterspeck noch immer hartnäckig auf den Hüften sitzt und wir uns grade so gar nicht vorstellen können, in Bademode am Strand zu liegen?

Influencerin Carina Møller-Mikkelsen (26) hat einen wichtigen Rat: Ruhig bleiben. "Keine Panik! Bauch, Cellulite, Dehnungsstreifen, Rückenspeck (besonderer Reminder an mich selbst) und all das sind völlig normal", beschwichtigt sie ihre Community auf Instagram.

Plus-Size-Influencerin darf nicht ins Flugzeug steigen, weil sie "zu fett" ist
Unterhaltung Plus-Size-Influencerin darf nicht ins Flugzeug steigen, weil sie "zu fett" ist

Dazu teilt das Curvy Model mehrere Nahaufnahmen, auf denen sie in roten Dessous posiert. Kleine Speckröllchen an Bauch und Achseln sowie Dehnungsstreifen an den Beinen hat sie mit goldener Farbe nachgemalt.

Hinter der süßen Idee verbirgt sich eine einfache, aber doch so wichtige Botschaft: Akzeptiert Euren Körper so, wie er ist!

Curvy Model hat wichtige Botschaft!

Followern gefällt "Body Positivity"!

Die Influencerin ermutigt ihre Follower zu einem positiven Selbstbild.
Die Influencerin ermutigt ihre Follower zu einem positiven Selbstbild.  © Screenshot/Instagram/carinamoellermikkelsen

"Das sind alles keine Dinge, die wir im Sommer besonders kaschieren müssen, mehr Schwitzen für in Kauf nehmen oder gar komplett auf den Strandbesuch verzichten sollten!", macht Carina deutlich.

Außerdem stellt sie klar: "Am Strand erkennen wir unseren eigenen Körper hier und da doch viel eher mal wieder als beispielsweise in den sozialen Netzwerken, oder?" Von ihrer Community will sie wissen: "Liegt Dein Bikini, Badeanzug oder Badehose schon bereit?"

Die Follower sind begeistert von so viel "Body Positivity"! "Danke! Sollte ich mir auch viel mehr zu Herzen nehmen", lobt eine Nutzerin in den Kommentaren. Eine andere schwärmt: "Das ist sooooo schön! Du machst eine tolle und wertvolle Arbeit. Danke dafür!"

Titelfoto: Screenshot/Instagram/carinamoellermikkelsen

Mehr zum Thema Unterhaltung: