Wollnys machen Türkei-Urlaub trotz Corona und ernten dafür Shitstorm

Türkei - Die Wollnys gönnen sich zurzeit Urlaub in der Türkei und das trotz strikter Reisewarnung. Mutter Silvia zeigt kein Verständnis für alle, die daran was zu meckern haben.

Die Familie Wollny bekommt mal wieder einen Shitstorm ab und Mutter Silvia (r.) gefällt das gar nicht. (Bildmontage)
Die Familie Wollny bekommt mal wieder einen Shitstorm ab und Mutter Silvia (r.) gefällt das gar nicht. (Bildmontage)  © Per Florian Appelgren/RTLZWEI/dpa und instagram.com/wollnysilvia

Die Reisewarnung für die Türkei könnte zwar bald aufgehoben, aktuell sollten Urlauber aus Deutschland wegen dem Coronavirus aber eigentlich noch nicht dorthin reisen. "Sollten" und "eigentlich" sind aber offensichtlich Worte, die für die Familie Wollny nicht von Interesse sind.

Denn die berühmte Riesen-Familie verbringt aktuell ausgerechnet in der Türkei einen Strand-Urlaub. Sowohl Mutter Silvia als auch ihre Töchter Sarafina, Sylvana und Estefania teilen auf Instagram fleißig Bilder und Videos von ihrem Sommer-Abenteuer.

In den Kommentaren unter den Instagram-Postings kommt sofort viel Kritik auf: Einige User halten es für unverantwortlich, dass die Familie trotz geltender Reisewarnung in die Türkei gereist ist. 

Eine Instagram-Nutzerin schreibt zum Beispiel unter einem Video von Silvia Wollny: "Ich denke, dein Mann ist schwer krank und dann fahrt ihr in die Türkei, wo Corona noch nicht im Griff ist und es sogar eine Reisewarnung gibt? Kann ich nicht verstehen."

Mutter Silvia feuert zurück: Kritiker würden "Tastaturen vergewaltigen"

Der Shitstorm ging der Familie Wollny offenbar recht nahe. Denn Silvia hat am heutigen Dienstag, den 7. Juli gleich mal ein dreieinhalb Minuten langes Statement zur aktuellen Lage als Instagram-Video veröffentlicht - selbstverständlich zeigt sie sich darin stilsicher im Badeanzug direkt vom Strand.

Dabei erklärt das Familien-Oberhaupt der Wollnys, dass es in der Türkei aktuell viel sicherer sei als zum Beispiel an der Nord- oder Ostsee. Alle Kritiker sollten sich mal lieber informieren, dann wüssten sie wie "gechillt" die Lage in der Türkei gerade sei. Allgemein hält sie die Reaktionen von all diesen Meckerern für vollkommen übertrieben:

"Es gibt da einige Menschen, die vergewaltigen komplett ihre Tastatur, nur um beleidigend zu werden und einem Vorwürfe zu machen", beschwert sich Mutter Wollny in dem Video. Ihr ginge es aber letztlich "an der Arschvioline vorbei", was die Kritiker zu sagen haben.

Ob der Urlaub der Wollnys tatsächlich in der Türkei sicherer ist als an der Nordsee, lässt sich nicht sicher sagen. Aber zumindest steht eindeutig fest, dass in Niedersachsen und damit auch an der Ostseeküste kein Reiseverbot mehr besteht, für die Türkei dagegen schon.

Der Urlaub soll dem Wollny-Clan aber sicherlich auch dabei helfen, zu Hause nicht verrückt zu werden. Immerhin haben wir erst im April über das Isolations-Chaos bei den Wollnys berichtet, weil sie mit 14 Familienmitgliedern unter einem Dach wohnen.

Titelfoto: Per Florian Appelgren/RTLZWEI/dpa und instagram.com/wollnysilvia

Mehr zum Thema Unterhaltung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0