Nach heftigem Nazi-Vergleich: "The Mandalorian"-Star Gina Carano gefeuert!

San Francisco (USA) - Die Live-Action-Serie von Disney+, "The Mandalorian" aus dem "Star Wars"-Universum, ist um eine Darstellerin ärmer. Denn aufgrund antisemitischer Äußerungen wurde die Schauspielerin Gina Carano (38) gefeuert.

Bei "The Mandalorian" spielt Gina Carano (38, l, im Bild mit Pedro Pascal als Din Djarin) die Rolle der Cara Dune. Nun wurde sie aufgrund antisemitischer Äußerungen gefeuert.
Bei "The Mandalorian" spielt Gina Carano (38, l, im Bild mit Pedro Pascal als Din Djarin) die Rolle der Cara Dune. Nun wurde sie aufgrund antisemitischer Äußerungen gefeuert.  © PR/Disney+

Das Unternehmen Lucasfilm zieht damit die Konsequenzen aus den kontroversen Beiträgen, welche die US-amerikanische Schauspielerin am späten Dienstagabend in ihrer Instagram-Story geteilt hatte.

Die Story-Funktion bleibt lediglich 24 Stunden erhalten, solange sie nicht archiviert wird. Daher ist ein Großteil ihrer Beiträge bereits wieder verschwunden.

Wie das Magazin Variety schrieb, soll die Republikanerin bei einem der Posts das heutige politische Klima mit dem früheren Nazi-Deutschland verglichen haben.

Strafanzeige gegen Michael Wendler und Ex-Frau Claudia Norberg!
Michael Wendler Strafanzeige gegen Michael Wendler und Ex-Frau Claudia Norberg!

Darin deutete sie an, dass ein Republikaner zu sein heute so ist, wie während des Holocausts jüdisch zu sein.

In dem Post hieß es, dass Juden von ihren Nachbarn und nicht von Nazisoldaten geschlagen worden sein sollen. Carano schrieb, dass die Geschichte im Nachhinein redigiert worden wäre.

Daher wüssten die meisten Menschen nicht, dass "die Regierung, um an den Punkt zu kommen, an dem die Nazi-Soldaten leicht Tausende von Juden zusammentreiben konnten, zuerst ihre eigenen Nachbarn dazu brachte, sie zu hassen, nur weil sie Juden waren. Wie unterscheidet sich das davon, jemanden für seine politischen Ansichten zu hassen?", so die Formulierung.

Im Netz entbrannte kurze Zeit später ein riesiger Shitstorm gegen die 38-Jährige. Schon bald trendete auf Twitter der Hashtag "#FireGinaCarano" sowie "#CancelDisney+". Die Serie "The Mandalorian" gibt es exklusiv bei dem Streaminganbieter zu sehen.

Gina Caranos Tweet sorgt für Entsetzen in den sozialen Medien

Caranos Äußerungen von Lucasfilm als "abscheulich und inakzeptabel" bezeichnet

Gina Carano äußerte sich des bereits des Öfteren mit fragwürdigen Artikeln im sozialen Netz. Sie zweifelte auch Joe Bidens Wahlsieg bei den Präsidentschaftswahlen 2020 in den USA an.
Gina Carano äußerte sich des bereits des Öfteren mit fragwürdigen Artikeln im sozialen Netz. Sie zweifelte auch Joe Bidens Wahlsieg bei den Präsidentschaftswahlen 2020 in den USA an.  © Richard Shotwell/Invision/AP/dpa

Die Produktionsfirma Lucasfilm hat nun schleunigst Maßnahmen ergriffen. Ein Statement der Firma liegt dem Hollywood Reporter vor. Darin hieß es, dass es auch in Zukunft keine Zusammenarbeit mit Carano geben wird.

Ihre Social-Media-Posts wurden von dem Sprecher als "abscheulich und inakzeptabel" bezeichnet.

Auch die Agentur UTA ließ die US-Amerikanerin kurz darauf fallen.

Alles was zählt: Justus will Ex-Frau Malu bestechen
Alles was zählt Alles was zählt: Justus will Ex-Frau Malu bestechen

Die dritte Staffel von "The Mandalorian" wird ohne den Star auskommen. Die Serie, welche wenige Jahre nach den Ereignissen von "Star Wars Episode VI: Die Rückkehr der Jedi Ritter" spielt, soll im Frühjahr 2021 weiter gedreht werden. Carano hatte darin die Rolle der Cara Dune übernommen.

Es ist nicht das erste Mal, dass die 38-Jährige wegen ihrer politischen Kommentare in den sozialen Medien angefeindet wird.

Im vergangenen November twitterte sie zu der Pflicht der Mund-Nasen-Bedeckung und stellte diese infrage. Zudem behauptete sie, dass es massiven Betrug bei den Präsidentschaftswahlen in den USA 2020 gegeben hatte.

Gina Carano unterstellt Wahlbetrug bei der US-Wahl 2020

Wie ihre Zukunft in der Filmbranche aussehen wird, bleibt ungewiss. Gina Carano war unter anderem als Angel Dust in "Deadpool" zu sehen und spielte in "The Fast and Furios 6" mit.

Titelfoto: Bidlmontage: PR/Disney+ & Richard Shotwell/Invision/AP/dpa

Mehr zum Thema Disney+: