Ex-Bachelor-Kandidatin leidet an Angststörung: "Kann mich nicht bewegen und nicht atmen"

Hamburg - Im Leben von Bachelor-Babe Samantha Abdul (31) geht es gerade ziemlich drunter und drüber! Seit April sind die 31-Jährige und "Love Island"-Star Mischa Mayer (29) ein Paar, jetzt gehen sie gemeinsam den nächsten Schritt.

Samantha Abdul (31) hat eine Angststörung. Beim Umzug mit Freund Mischa Mayer (29) wurde die 29-Jährige erneut damit konfrontiert.
Samantha Abdul (31) hat eine Angststörung. Beim Umzug mit Freund Mischa Mayer (29) wurde die 29-Jährige erneut damit konfrontiert.  © Fotomontage: Instagram/samantha_abdul

Nachdem sie schon recht schnell nach der öffentlichen Bekanntgabe ihrer Beziehung darüber gesprochen hatten, unbedingt zusammenziehen zu wollen, unterzeichneten sie vor wenigen Tagen tatsächlich den Mietvertrag für ein Hamburger Stadthaus.

Dementsprechend turbulent und anstrengend waren die vergangenen Tage für die Blondine, Söhnchen Ilja (3) und den Kölner: Koffer packen, Möbel kaufen, die neue Bleibe einrichten - jeder, der schon mal umgezogen ist, weiß, wie stressig das sein kann.

Wie gut, dass die drei tatkräftige Unterstützung hatten: Die Eltern und eine Freundin der 31-Jährigen waren zu Besuch, um ihnen unter die Arme zu greifen. "Ohne sie wären wir aufgeschmissen gewesen", erklärte Sam am Mittwochabend in ihrer Instagram-Story.

Tokio Hotel kurz vor dem Aus: "Konnten unsere Musik nicht mehr hören!"
Promis & Stars Tokio Hotel kurz vor dem Aus: "Konnten unsere Musik nicht mehr hören!"

Doch trotz der Hilfe lief beim Einzug in das neue Zuhause nicht alles nach Plan: Wegen ein paar kleinen Krabbelrieren erlitt die ehemalige Bachelor-Kandidatin einen "kurzen Nervenzusammenbruch".

Die Hamburgerin leidet an "Arachnophobie", der panischen Angst vor Spinnen. "Es nervt mich so sehr. Ich verfalle in eine Schockstarre, kann mich nicht bewegen und nicht atmen", beschrieb sie ihre Symptome.

Bachelor-Babe Samantha Abdul auf Instagram

Sams Angststörung schränkt sie in ihrem Alltag ein

Die Tätowiererin habe so mal wieder merken müssen, wie sehr sie ihre Angststörung im Alltag einschränke. "Ich kann es einfach nicht ändern. Wenn es hart auf hart kommt, verliere ich einfach die Nerven", verdeutlichte sie.

Möglicherweise habe der Stress der vergangenen Tage dieses Gefühl auch noch einmal verstärkt, vermutete die Blondine. "Ich Kontrollfreak muss lernen, dass nicht alles von heute auf morgen fertig wird", redete sie sich selbst ein.

Mit der tatkräftigen Unterstützung von Familie und Freunden wird es aber bestimmt nicht mehr lange dauern, bis es so weit ist.

Titelfoto: Fotomontage: Instagram/samantha_abdul

Mehr zum Thema Unterhaltung: