Im Suff gefahren! US-Superstar Bruce Springsteen vor Gericht, Jeep legt Werbung mit ihm auf Eis

New Jersey - Der US-amerikanische Superstar Bruce Springsteen (71, "Streets of Philadelphia") steht in New Jersey vor Gericht. Der Sänger wurde wegen Trunkenheit am Steuer angeklagt.

Der US-amerikanische Rockstar Bruce Springsteen (71) wurde wegen Trunkenheit am Steuer angeklagt.
Der US-amerikanische Rockstar Bruce Springsteen (71) wurde wegen Trunkenheit am Steuer angeklagt.  © Justin Lane/EPA/dpa

Wie unter anderem "CBS News" berichtet, wurde der Musiker bereits am 14. November vergangenen Jahres im Naturschutzgebiet "Gateway National Recreation Area", kurz Gateway, an der Küste von New Jersey festgenommen.

Das bestätigte am Mittwoch ein Sprecher des National Park Service am Mittwoch. Die Bundesbehörde gehört zum Innenministeriums der Vereinigten Staaten. Aufgabe ist die Verwaltung der US-Nationalparks, der Naturschutzgebiete und anderen Gedenkstätten.

Springsteen, der in Colts Neck lebt, etwa 19 Kilometer vom Ort seiner Verhaftung entfernt, begann in der Gegend, konkret in Asbury Park, seine Musikerkarriere. Mit seinem Debütalbum "Greetings from Asbury Park, N.J.", das am 5. Januar 1973 veröffentlicht wurde, wurde er berühmt.

Nach Nenas Corona-Eklat: Veranstalter hat die Nase voll von NDW-Star
Promis & Stars Nach Nenas Corona-Eklat: Veranstalter hat die Nase voll von NDW-Star

Umso bitterer ist nun, dass der Rocksänger ausgerechnet dort mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist und unter dem Einfluss von Alkohol gefahren ist.

Der Behördensprecher gab an, dass sich Springsteen bei den Ermittlungen kooperativ verhalte.

Werbedeal mit Jeep auf Eis gelegt

Seine Suff-Fahrt wurde allerdings in einem denkbar schlechten Augenblick seiner Karriere bekannt, nämlich ausgerechnet nach zwei hochkarätigen Auftritten! Am 20. Januar trat Springsteen im Rahmen der Amtseinführung von US-Präsident Biden (78) auf, wo er "Land of Hope and Dreams" vor dem Lincoln Memorial sang.

Außerdem wurde während des Super Bowls am vergangenen Sonntag ein Werbeclip von Jeep mit Bruce Springsteen gezeigt. Bis zur vollständigen Aufklärung des Vorfalls hat Jeep den Werbespot auf Eis gelegt.

Wie viel Promille der Künstler intus hatte, ist nicht bekannt. Allerdings wird Trunkenheit am Steuer in den USA generell hart bestraft.

Titelfoto: Justin Lane/EPA/dpa

Mehr zum Thema Unterhaltung: