Irre! Der Hund von Lewis Hamilton ist jetzt Veganer

London - Der britische Formel-1-Star Lewis Hamilton (35) hat enthüllt, dass seine Bulldogge namens Roscoe (7) nun "vollständig vegan" lebt - und bereits von den gesundheitlichen Vorteilen profitiere. 

Der britische Formel-1-Star Lewis Hamilton (35) hat gut lachen: Auch bei seinem Hündchen klingelt die Kasse.
Der britische Formel-1-Star Lewis Hamilton (35) hat gut lachen: Auch bei seinem Hündchen klingelt die Kasse.  © Michael Dodge/AAP/dpa

Auf der Instagram-Seite seines Hundes Roscoe, der schon über 180.000 Follower hat (Stand: 11. Juli 2020) steht seit Kurzem: "Ich bin eine vegane Bulldogge, die gerne reist, Ball spielt und die Aufmerksamkeit aller Mädchen auf sich zieht, besonders wenn sie meinen Hintern reiben. Ich mag Frisbee und Tennis."

Seit der Vierbeiner vegan lebt, sei sein Fell auch viel weicher, seine geschwollenen Pfoten sind verheilt, er humpele auch nicht mehr wegen seiner Arthritis und könne sogar besser atmen.

"Ich bin super zufrieden mit dem Ergebnis, und er ist es auch", so der sechsfache Weltmeister.

Als der 35-Jährige Roscoe 2013 bekam, nannte er ihn seinen "besten Kumpel" und sagte: "Ich bin mit Hunden um mich herum aufgewachsen", berichtet "The Sun".

Und weiter: "Meine Mutter hat fünf Hunde und mein Vater auch. Ich wollte schon immer Hunde und hatte nie die Gelegenheit, also habe ich mich dafür entschieden. Ich habe ihm einen Pass besorgt, er wird mit mir herumreisen."

Doch das ist noch nicht alles!

Der siebenjährige Roscoe modelt nämlich auch und wurde bereits von einer Agentur unter Vertrag genommen. Laut Hamilton verdiene das Hündchen 700 US-Dollar (620 Euro) pro Tag.

Titelfoto: Michael Dodge/AAP/dpa, Screenshot Instagram/roscoelovescoco

Mehr zum Thema Unterhaltung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0