770 Millionen Dollar! Der erfolgreichste Film des Jahres, von dem ihr noch nie gehört habt

Peking - Weder "Fast and Furious 9" noch "Jungle Cruise" oder der neueste James Bond, "Keine Zeit zu sterben", können sich mit diesem Erfolg messen: Der chinesische Film "The Battle of Lake Changjin" hat 2021 bislang umgerechnet rund 770 Millionen Dollar (!) eingespielt.

In Deutschland gehen dieses Jahr bislang noch nicht so viele Leute ins Kino wie vor der Pandemie.
In Deutschland gehen dieses Jahr bislang noch nicht so viele Leute ins Kino wie vor der Pandemie.  © 123RF /dolgachov

Dabei sucht man den Film vergeblich in Kinos der westlichen Welt. Der chinesische Filmmarkt ist stark, vor allem heimische, oft nationalistische Produktionen sind extrem beliebt und können seit Jahren die Einspielergebnisse einiger Hollywood-Blockbuster hinter sich lassen.

In wenigen Tagen wird "The Battle of Lake Changjin" (deutsch: "Die Schlacht am Changjin-See") dann offiziell der weltweit erfolgreichste Film des Jahres sein. Aktuell muss er sich noch mit Platz zwei begnügen, wie auf "Box Office Mojo" zu lesen ist.

Platz eins geht derzeit noch an einen anderen Film - ebenfalls aus China. "Hi, Mom", der bislang rund 822 Millionen Dollar einbrachte, wurde allerdings schon im Februar veröffentlicht, während "The Battle of Lake Changjin" erst seit wenigen Wochen im Kino läuft.

Temptation Island: Temptation Island VIP: Emmy Russ verschwindet mit Verführer unter der Dusche!
Temptation Island Temptation Island VIP: Emmy Russ verschwindet mit Verführer unter der Dusche!

Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis der patriotische Koreakriegsfilm die Spitzenposition übernimmt. Mit dem neunten Teil der "Fast and Furious"-Saga schafft es immerhin eine Hollywood-Produktion aufs Treppchen.

Der Action-Kracher spielte bislang rund 716 Millionen Dollar ein - ein Großteil davon natürlich wo? In China!

Trailer zum chinesischen Koreakriegsfilm "The Battle of Lake Changjin"

Während die Kino-Branche die Auswirkungen der Pandemie hierzulande und in den USA immer noch deutlich zu spüren bekommt, scheint der chinesische Markt sich längst von der Corona-Kinopause erholt zu haben.

"The Battle of Lake Changjin", der laut "Hollywood Reporter" mit 200 Millionen Dollar die wohl teuerste chinesische Produktion aller Zeiten ist, schickt sich an, die Spitzenposition der ewigen Kinocharts im Land der Mitte zu erobern.

In dem Film werden die Heldentaten der Chinesen im Koreakrieg glorifiziert. Im Mittelpunkt steht dabei die Schlacht um den Changjin-Stausee zwischen den Vereinten Nationen und China Ende 1950.

Die chinesische Seite musste dabei rund 25.000 Verluste in Kauf nehmen.

Titelfoto: 123RF /dolgachov

Mehr zum Thema Kino & Film News: