"Berlin, Berlin - Der Film" läuft nach Kino-Verschiebung wegen Corona-Krise bei Netflix!

Deutschland - Eigentlich sollte er seit dem 16. März auf der großen Leinwand laufen: Doch wegen der Coronavirus-Pandemie wurde der Kinostart von "Berlin, Berlin - Der Film" erst verschoben und nun abgesagt.

Lolle (Felicitas Woll) flüchtet von ihrer Hochzeit.
Lolle (Felicitas Woll) flüchtet von ihrer Hochzeit.  © PR/Constantin Film/Netflix

Stattdessen hat sich der Constantin Film auf einen Deal mit Netflix eingelassen. Dort wird der Film ab dem 8. Mai zu sehen sein. 

Man wolle "die vielen Fans nicht länger warten" lassen, gab der Verleih in einer Pressemitteilung bekannt und kündigte gleich noch eine weitere positive Nachricht für die Anhänger an.

"Neben den Ausstrahlungsrechten für den Kinofilm hat Netflix auch die Aufführungsrechte der Kultserie 'Berlin, Berlin' von Studio Hamburg Enterprises übernommen und zeigt diese ebenfalls ab dem 8. Mai". 

Wer also bislang noch nicht in den Genuss der vier Staffeln und 86 Folgen der Serie gekommen ist oder sie noch einmal sehen will, kann das dann problemlos beim Streamingdienst-Giganten nachholen.

In der Serie wie im Film steht die Lolle (Felicitas Woll) im Mittelpunkt. Sie ist noch immer auf der universellen Suche nach dem Sinn des Lebens, Freundschaft und Liebe. 

Doch ihr Leben ist chaotisch. Als sie Hart (Matthias Klimsa) heiraten will, platzt der verplante Sven (Jan Sosniok) in die Zeremonie und macht Lolle seinerseits einen Antrag.

Lolle (Felicitas Woll) macht Party, um den Kopf wieder freizubekommen.
Lolle (Felicitas Woll) macht Party, um den Kopf wieder freizubekommen.  © PR/Constantin Film/Netflix

Die Serie "Berlin, Berlin" gewann 2004 einen Emmy

Lolle (l., Felicitas Woll) lernt auf ihrem Abenteuer Dana (Janina Uhse) kennen.
Lolle (l., Felicitas Woll) lernt auf ihrem Abenteuer Dana (Janina Uhse) kennen.  © PR/Constantin Film/Netflix

Die flüchtet daraufhin und trifft bei ihrem ereignisreichen Abenteuer Dana (Janina Uhse), die ebenfalls einige schwierige Männergeschichten hinter sich hat.

Gemeinsam machen sie Party - und erwachen im Harz! Ein verrückter Roadtrip zurück in die Hauptstadt nimmt seinen Lauf ...

"Berlin, Berlin - Der Film" wird von vielen Menschen zurecht mit großer Spannung erwartet. Schließlich sorgte die Serie (2002-2005) mit Tempo und intelligentem Humor für beste Unterhaltung.

Sie kam bei den Kritikern und dem Millionenpublikum gleichermaßen gut an und wurde 2004 sogar mit einem Emmy ausgezeichnet. 

Nun soll der Film 15 Jahre später an die Erfolge der Serie anknüpfen. Schade, dass das nicht im Kino möglich ist. Doch Netflix dürfte für alle Seiten eine gute Alternative sein. 

Denn noch ist nicht absehbar, wann und unter welchen Bedingungen die Lichtspielhäuser hierzulande wieder ihre Säle öffnen dürfen. 

Titelfoto: PR/Constantin Film/Netflix

Mehr zum Thema Kino & Film News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0