"Chaos Walking": Tödliches Virus rafft (fast) alle Frauen dahin!

Deutschland - Rey und Spider-Man in einem Film? Ja! Das Science-Fiction-Werk "Chaos Walking", das am 4. Februar 2021 in die deutschen Kinos kommen soll, hat ein wahres Star-Aufgebot vor der Kamera versammelt. Nun wurde endlich auch der erste Trailer veröffentlicht.

Todd Hewitt (Tom Holland) vermittelt unkontrolliert seine Gedanken und bekommt die der anderen Menschen und Tiere mit.
Todd Hewitt (Tom Holland) vermittelt unkontrolliert seine Gedanken und bekommt die der anderen Menschen und Tiere mit.  © PR/Metropolitan Filmexport

Der Blockbuster beruht auf der preisgekrönten Romanreihe von Patrick Ness und hier auf dem ersten Band "New World: Die Flucht". Bei der Grundlage ist so ein namhafter Cast wirklich kein Wunder.

Daisy Ridley (Rey u.a. in "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers") und Tom Holland (Peter Parker/Spider-Man u.a. in "Avengers: Endgame") führen diesen an. Die jungen Stars sind selbstverständlich in den Hauptrollen der Bestseller-Verfilmung zu sehen.

Holland verkörpert Todd Hewitt- und Ridley Viola Eade. Sie müssen sich komplexen Themen wie Krieg, Täuschung, Selbstverwirklichung und der Darstellung der Geschlechter stellen.

Darüber hinaus dreht sich alles um den sogenannten "Lärm". Nachdem die Menschheit einen fremden Planeten nach einem Krieg mit der einheimische Rasse (Spackle) erobert und sich dort niedergelassen hat, sterben vor allem die Frauen an einem Virus.

Die Menschen geben den Ureinwohnern, die alle tot seien, die Schuld und auch der Teenager Todd hat keinen Grund, etwas anderes zu glauben. Als Überbleibsel des Keims können die Männer der Siedlung Prentisstown die Gedanken (fast) aller anderen Lebewesen hören. Sie sind also durchgehend von Lärm umgeben. Doch es ist längst nicht alles so, wie es anfangs zu sein scheint...

Originaltrailer zu "Chaos Walking" mit Daisy Ridley, Tom Holland, Nick Jonas und Mads Mikkelsen

Todd Hewitt (Tom Holland; l.) und Viola Eade (Daisy Ridley) müssen sich gemeinsam in einer gefährlichen dystopischen Welt behaupten.
Todd Hewitt (Tom Holland; l.) und Viola Eade (Daisy Ridley) müssen sich gemeinsam in einer gefährlichen dystopischen Welt behaupten.  © PR/Metropolitan Filmexport

"Chaos Walking" macht seinem Titel alle Ehre: Die Produktionsgeschichte ist ein einziges Durcheinander!

Mads Mikkelsen spielt mal wieder den Bösewicht und verkörpert in "Chaos Walking" Mayor Prentiss.
Mads Mikkelsen spielt mal wieder den Bösewicht und verkörpert in "Chaos Walking" Mayor Prentiss.  © PR/Metropolitan Filmexport

Der Titel ist Programm! Für ein Wirrwarr sorgte dieser Film bereits mehrfach. Gedreht wurde er in Kanada, Schottland und Island nämlich lange vor Corona-Zeiten - ab dem 7. August 2017!

Er hätte theoretisch ein Jahr später in die Kinos kommen können. Ist er aber nicht, weil das Studio Lionsgate nach schlechten Testvorführungen selbst unzufrieden mit dem Ergebnis war und Nachdrehs anordnete.

Die konnten allerdings erst im April 2019 stattfinden, weil Ridley und Holland aufgrund anderweitiger Verpflichtungen einen vollen Terminkalender hatten.

Zuvor wurde bereits das Drehbuch mehrfach überarbeitet. Man darf also wirklich gespannt sein, was nach diesem Durcheinander am Ende für ein Endprodukt herausgekommen ist.

Der Cast um die beiden aufstrebenden Stars kann sich nämlich sehen lassen. Mads Mikkelsen ("Doctor Strange"), Nick Jonas ("Jumanji 2: The Next Level"), David Oyelowo ("Selma"), Cynthia Erivo ("Harriet - Der Weg in die Freiheit"), Demian Bichir ("The Hateful Eight") und Oscar Jaenada ("Rambo: Last Blood") sind alle mit an Bord.

Viel mehr Power geht in dieser Hinsicht nicht! Allerdings muss man abwarten, ob Regisseur Doug Liman ("Die Bourne Identität", "Barry Seal", "Edge of Tomorrow") und Fede Alvarez ("Verschwörung"), der für die Nachdrehs verantwortlich war, ein stimmiges Gesamtkunstwerk erschaffen haben.

Titelfoto: PR/Metropolitan Filmexport

Mehr zum Thema Kino & Film News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0