Hoher Besuch bei James-Bond-Premiere: Emotionaler Abschied fiel Daniel Craig nicht leicht

London - Wow, was für ein Abend! Der langersehnte "James Bond: Keine Zeit zu sterben" feierte in London seine Weltpremiere - mit typisch englischem Wetter. Und selbstverständlich stand er im Mittelpunkt: Daniel Craig (53).

Ana de Armas (33) steht James Bond als Agentin Paloma zur Seite.
Ana de Armas (33) steht James Bond als Agentin Paloma zur Seite.  © Universal Pictures Germany/Nicola Dove

Im Film ist der britische Schauspieler als Agent bereits in Rente. Will er sich nun auch privat zur Ruhe setzen?

"Nein, ich werde so lange arbeiten, wie ich kann. Ich liebe es, Schauspieler zu sein", erzählt er im RTL-Interview.

15 Jahre war Craig im Auftrag ihrer Majestät im Einsatz.

The Voice of Germany: Unverdientester Vierer-Buzzer? Influencerin bringt The Voice-Fans gegen sich auf
The Voice of Germany Unverdientester Vierer-Buzzer? Influencerin bringt The Voice-Fans gegen sich auf

Nun quittiert er den Dienst. "Ich bin sehr stolz auf diesen Film und auch auf die vier Filme, die wir davor gemacht haben." Er sei aber auch ein bisschen traurig. "Es ist der letzte Bond für mich, weil es eine Zeit gibt, um aufzuhören und das ist jetzt."

Wie schwer ihm der Abschied wirklich gefallen ist, zeigt ein auf Twitter veröffentlichtes Video.

An seinem letzten Tag am Set verabschiedete er sich unter Tränen von seinen Kollegen (MOPO berichtete). "Ich habe jede einzelne Sekunde dieser Filme geliebt und besonders diesen."

Ab Donnerstag kann man sich Craigs letzten Einsatz als James Bond in den deutschen Kinos ansehen.

Ganz so cool wie seine Figur steckt Daniel Craig (53) seinen 007-Abschied nicht weg.
Ganz so cool wie seine Figur steckt Daniel Craig (53) seinen 007-Abschied nicht weg.  © imago images/Prod.DB
Auf dem roten Teppich kommt James-Bond-Darsteller Daniel Craig (53) im roten Jackett zur Weltpremiere in der Royal Albert Hall.
Auf dem roten Teppich kommt James-Bond-Darsteller Daniel Craig (53) im roten Jackett zur Weltpremiere in der Royal Albert Hall.  © Matt Dunham/AP/dpa

Zahlreiche Stars bei der Weltpremiere des 25. James-Bond-Films

Viel prominenter Andrang bei der James-Bond-Premiere: Ehefrau Kate (39) und Prinz William (39), sowie Camilla (74), Herzogin von Cornwall, und Ehemann Charles (72, v.l.n.r.).
Viel prominenter Andrang bei der James-Bond-Premiere: Ehefrau Kate (39) und Prinz William (39), sowie Camilla (74), Herzogin von Cornwall, und Ehemann Charles (72, v.l.n.r.).  © Jonathan Brady/PA Wire/dpa

Zahlreiche Stars - darunter die britischen Royals - sind am Dienstagabend zur Weltpremiere des 25. James-Bond-Films "Keine Zeit zu sterben" in London gekommen.

Nach der Ankunft von Thronfolger Prinz Charles und seiner Frau, Herzogin Camilla, sowie Prinz William und Herzogin Kate, stand die erste Vorführung des Agententhrillers auf dem Plan.

Hauptdarsteller Daniel Craig war zuvor mit lautem Jubel begrüßt worden, als er am Dienstagabend im roten Dinnerjacket bei Regen an der Royal Albert Hall ankam.

Pietro Lombardi völlig baff über Fan-Frage: "Geht mir nicht mehr aus dem Kopf"
Pietro Lombardi Pietro Lombardi völlig baff über Fan-Frage: "Geht mir nicht mehr aus dem Kopf"

Neben Regisseur Cary Joji Fukunaga und den Stars des Films wie Lashana Lynch, Naomie Harris, Léa Seydoux und Ana de Armas waren auch der deutsche Filmkomponist Hans Zimmer und Popsängerin Billie Eilish, die den Titelsong "No Time To Die" singt, unter den Gästen.

Titelfoto: Matt Dunham/AP/dpa

Mehr zum Thema Kino & Film News: