Linda Feller liest keine Nachrichten im Facebook-Messenger mehr

Dresden - Country-Lady Linda Feller (54) hadert mit den sozialen Medien.

Sängerin Linda Feller (54) verzichtet auf den Messenger-Dienst.
Sängerin Linda Feller (54) verzichtet auf den Messenger-Dienst.  © Stephan Malzdorf

Hackermeldungen im Facebook-Nachrichten-Dienst Messenger verunsichern die Dresdner Sängerin. Deshalb zieht sie Konsequenzen.

"Die Flut der Hackernachrichten im Messenger hat solche Ausmaße angenommen, dass ich mich entschlossen habe, dem Facebook-Messenger keine Aufmerksamkeit mehr zu schenken", erklärt Linda Feller.

"Ich werde mit dieser Maßnahme versuchen, der Hackerkultur keine Angriffsfläche zu bieten. Seit Dezember lese ich keine Messenger-Nachrichten mehr." Heißt für ihre Fans: "Wer mit mir kommunizieren will, muss und kann ja meine Beiträge kommentieren."

TV-Star (49) sucht die wahre Liebe, aber landet immer wieder bei jungen Toyboys
Unterhaltung TV-Star (49) sucht die wahre Liebe, aber landet immer wieder bei jungen Toyboys

Damit nicht genug. "Ich schmeiße auch regelmäßig 'Freunde' raus, die hetzen. Diese Menschen werden von mir konsequent blockiert. Ich bin zunehmend erschrocken darüber, wie sich Menschen im Netz äußern", bedauert die Sängerin.

Der Messenger ist immer wieder Ziel von Hackern.
Der Messenger ist immer wieder Ziel von Hackern.  © Imago images

Denn eigentlich findet sie soziale Medien zur Verbreitung ihrer Musik ganz wunderbar ...

Titelfoto: Stephan Malzdorf/imago images

Mehr zum Thema Unterhaltung: