"Love Island"-Yasin hat Stress mit der Polizei: "Lasse mich nicht verarschen!"

Hamburg - Yasin (30, "Love Island") ist eigentlich für seine stets gute Laune bekannt. Wenn es um das jüngste Verhalten der Polizei ihm gegenüber geht, versteht aber selbst der Koppelshow-Teilnehmer keinen Spaß mehr.

Samira (23) zeigt den Ort des Geschehens in ihrer Instagram-Story.
Samira (23) zeigt den Ort des Geschehens in ihrer Instagram-Story.  © Screenshot/Instagram/samira.bne

Der Grund? Das Auto des 30-Jährigen wurde schon wieder abgeschleppt! Und das, obwohl er sein Fahrzeug ordnungsgemäß abgestellt habe, so Yasin in seiner Instagram-Story.

Besonders ärgerlich: Sein Wagen sei an einer Stelle "umgestellt" worden, an der es ihn schon mal getroffen habe. Damals habe er "Widerspruch" gegen das Entfernen seines Fahrzeuges eingelegt und Recht bekommen. Also eine Bestätigung dafür, dass er seinen Wagen dort auch künftig ruhig abstellen könne? Das dachte er offensichtlich, bis er am Montag schon wieder ohne Auto dastand.

Seine Frau Samira, mit der Yasin einen gemeinsamen Sohn hat, glaubt sogar, dass ihre Nachbarn hinter dem ständigen "Abschleppen" stecken könnten. "Hier wird nie ein Auto abgeschleppt. Aber wir werden immer direkt abgeschleppt", beklagt sich die 23-Jährige auf Instagram. Verstehen kann sie das nicht. Schließlich sei das Parken dort entsprechend erlaubt.

Heidi Klum: Leni Klum spendet 50.000 Dollar für den guten Zweck und erntet Kritik
Heidi Klum Leni Klum spendet 50.000 Dollar für den guten Zweck und erntet Kritik

Witzig findet das Ganze auch Yasin nicht mehr. Er habe sich den verantwortlichen Polizisten einfach direkt geschnappt und gefragt, was da los sei. "Haltet euch fest", warnt der 30-Jährige seine Instagram Follower vor. Der Grund für das erneute Abschleppen beziehungsweise "Umstellen", das Auto wurde zwei Kilometer entfernt geparkt, sei gewesen, dass Yasin sein Auto zu oft an der gleichen Stelle geparkt habe!

Ein Lachen konnte sich der Influencer bei dieser Erläuterung dann nicht mehr verkneifen. Diskutieren wollte er aber auch nicht mehr. Er werde erneut Widerspruch einlegen "und fertig".

Samira auf Instagram

Yasin und Samira posieren für Instagram

"Ich lasse mich einfach nicht verarschen", so der 30-Jährige. Gleiches rät er auch seinen zahlreichen Followern.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/samira.bne, Screenshot/Instagram/yasin__ca

Mehr zum Thema Unterhaltung: