Promo-Aktion der 187 Strassenbande geht schief: "Bro, ist das Dein Ernst?!"

Hamburg - Knapp vier Jahre nach ihrem vierten Sampler hat die 187 Strassenbande ihren Fans endlich neue Songs angekündigt. Einen ersten Vorgeschmack veröffentlichten die Rapper bereits in der Nacht zu Sonntag bei Spotify und YouTube.

Bonez MC (35) veröffentlichte die Sprachnachrichten in seiner Insta-Story.
Bonez MC (35) veröffentlichte die Sprachnachrichten in seiner Insta-Story.  © Screenshot Instagram/bonez187erz (Bildmontage)

Dort können sich Fans schon jetzt ein sechsminütiges Snippet des "Sampler 5" anhören, der dann am 14. Mai 2021 erscheinen soll.

Doch eine erste Promo-Aktion der Rapper ging schief, wie 187-Oberhaupt Bonez MC (35) seinen rund 2,5 Millionen Followern in seiner Instagram-Story zeigte.

Per Sprachnachricht bat Bonez seine Bandkollegen bereits am Abend vor der Veröffentlichung um Unterstützung. "LX, bitte stell dir jetzt den Wecker, dass du um 0 Uhr das Snippet für unseren Sampler postest, da bist du auch drauf", erklärte er dem Crew-Member mit Nachdruck. "Geil", lautete aber nur die knappe Antwort.

Den Wecker stellte der Rapper offenbar nicht. Denn die nächste Sprachnachricht von Bonez klang dann schon etwas eindringlicher: "LX, das Snippet ist online seit 15 Minuten", teilte er seinem Kollegen mit und drängte fünf Minuten später schon etwas genervter: "Digga, bitte! Das Sampler-Snippet posten!"

Doch auch mit dem Ergebnis war Bonez dann nicht zufrieden: "Bro, ist das Dein Ernst?! Du hast einfach das Cover gepostet. Was soll das bringen!?"

Gleiches Spiel mit Maxwell und Gzuz

V.l.: Gzuz, LX, Sa4 und Maxwell von der 187 Strassenbande.
V.l.: Gzuz, LX, Sa4 und Maxwell von der 187 Strassenbande.  © Screenshot Instagram/Gzuz187_official

Ähnlich spielten sich auch die Nachrichten zwischen weiteren 187-Membern ab.

Auch Gzuz (32) und Maxwell (28) schickte Bonez bereits am frühen Abend die Erinnerung, das Snippet pünktlich um 0 Uhr zu posten. Während Gzuz einfach gar nicht auf die Nachricht reagierte, hatte Maxwell eine Ausrede parat.

Zwar versprach er, den Link zu teilen: "Weiß ich Bescheid, mach ich", hieß es in der Sprachnachricht. Doch auch er hatte dem Band-Oberhaupt offenbar nicht richtig zugehört. "Maxwell, das Snippet ist online seit 14 Minuten. Poste es doch mal", lautete daraufhin die nächtliche Sprachnachricht von Bonez.

Und fünf Minuten später: "Hey Maxwell, mittlerweile ist es 20 nach 12, und ich dachte, das Ganze hat einen größeren Impact, wenn wir alle zusammen posten. Wie sieht's aus?" Erst eine Stunde später dann die Antwort von Maxwell: "Akku war genau 23:58 alle gewesen Onkel."

Eine Ausrede, an der Bonez offenbar seine Zweifel hatte. "Man kennt's, Handy geht aus um 23:58...", kommentierte er nur.

Titelfoto: Screenshot Instagram/bonez187erz (Bildmontage)

Mehr zum Thema Musik News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0