McDonald's mit exorbitantem Gewinn: Dieses Menü schlägt weltweit ein wie eine Bombe!

Seoul - Was für Zahlen! Der Fastfood-Riese McDonald's kann trotz Corona, Beschränkungen und Lockdown seinen Quartalsgewinn im Vergleich zum Vorjahr um das Vierfache (!) steigern. Vor allem Chicken McNuggets boomen plötzlich enorm. Der Grund: Ein Werbedeal mit der koreanischen Boyband BTS!

Die Jungs von BTS bei den American Music Awards 2020
Die Jungs von BTS bei den American Music Awards 2020  © Uncredited/ABC via AP/dpa

Chicken McNuggets, große Pommes Frites, großes Kaltgetränk, dazu die Dips Cajun und Sweet Chili: Mehr ist es nicht - und doch brummt das Geschäft beim Weltkonzern über die Maßen.

Das BTS-Menü bricht ebenso wie die Band Rekorde. In knapp 50 Ländern der Welt gibt's das "koreanische" Mampf-Menü - und die Kunden rennen in den McDonald's-Restaurants die Türen ein. Zum Leidwesen aller deutschen Fans vornweg - bei uns (noch) nicht.

Doch die Zahlen sind auch so überwältigend. Nicht nur der irre Sprung zum gleichen Quartal in 2020, sondern sogar noch besser als im Vor-Coronajahr 2019. Umgerechnet knapp 1,9 Milliarden Euro Gewinn gab es so im vergangenen Quartal!

Sarafina Wollny platzt der Kragen: "Habt ihr keine anderen Hobbys!?"
Sarafina Wollny Sarafina Wollny platzt der Kragen: "Habt ihr keine anderen Hobbys!?"

"Das BTS-Menü sorgte für mehr Besuche in unseren Restaurants und einen deutlichen Anstieg der Chicken-McNuggets-Verkäufe", so ein Sprecher von McDonald's.

Dabei setzt der Burger-und-Fritten-Riese auf ein altbewährtes Rezept. Boybands und Fast Food, das klappte auch rund um das Millennium hervorragend. Burger King hatte beispielsweise in den frühen 2000ern mit den Backstreet Boys einen Werbe-Deal. Im Menü gab es dazu damals Figuren der fünf Südstaatler. Ebenfalls ein großer Hit, die Fans "wanted it eben that way".

Nun also die einst gecastete Band BTS beim Konkurrenten mit dem goldenen M.

BTS sammelt Rekord für Rekord, Börsengang und Mega-Werbe-Deals inklusive

McDonald's hat sich mit der Boyband einen echten Erfolgsgaranten an Land gezogen.
McDonald's hat sich mit der Boyband einen echten Erfolgsgaranten an Land gezogen.  © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Die sieben Bandmitglieder, inzwischen Männer im Alter zwischen 23 und 28 Jahren, sind eine wahre Gelddruckmaschine.

Der McDonald's-Deal ist nicht das erste Milliardenprojekt, das die sieben Herren aus dem südkoreanischen Soul mit antreiben.

Werbekampagnen mit Weltkonzernen wie LG oder Samsung sorgten ebenfalls schon für einen satten Boom auf dem Markt. Das BTS-Label ging im Herbst 2020 sogar an die Börse. Der Aktienkurs stieg innerhalb kürzester Zeit um 30 Prozent.

Kerstin Ott über Nena und Co.: "Gegen irgendeine Wand gerannt"
Kerstin Ott Kerstin Ott über Nena und Co.: "Gegen irgendeine Wand gerannt"

Auf YouTube brechen BTS zudem sämtliche Rekorde, die sie größtenteils selbst zuvor aufstellten. Gerade auf der Video-Plattform und auf Social Media kann man bei den sieben Männern nahezu ständig an deren Leben teilhaben.

Auch in Zeiten der strengsten Lockdowns wurde es in keinster Weise still um sie. Online-Konzerte, Dokus, neue Musik: Der Rubel rollt, die Maschine läuft wie ein Uhrwerk.

Um international noch größer zu werden, gibt es inzwischen auch englischsprachige Musik - der Hype seit Gründung 2013 ist (und bleibt wahrscheinlich erst einmal) ungebrochen.

Titelfoto: Uncredited/ABC via AP/dpa, Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Musik News: