Neue Single der Ärzte macht sich über Punk-Inflation lustig

Berlin - Mit der Single "Morgens Pauken" hat die Punkband Die Ärzte einen Vorgeschmack auf ihr für Herbst angekündigtes neues Album "Hell" gegeben.

Bela B. (57, l.) und Farin Urlaub (56) stehen auf der Bühne. Im Herbst erscheint das neue Ärzte-Album "Hell".
Bela B. (57, l.) und Farin Urlaub (56) stehen auf der Bühne. Im Herbst erscheint das neue Ärzte-Album "Hell".  © Kirsten Neumann/dpa

Die unter der ironischen Selbstbezeichnung "Die beste Band der Welt" agierenden Berliner Musiker Bela B (57), Farin Urlaub (56) und Rodrigo Gonzalez (52) veröffentlichten die erste Single am Freitag.

"Morgens Pauken" ist eines der härteren Ärzte-Stücke, die auch mit häufigen Ausflügen in den Poprock erfolgreich sind. Mit Gitarren-Riffs und Text nimmt die Band die in der Alltagssprache zwischenzeitlich modisch gewordene Bezeichnung "Punk" aufs Korn, um Dingen auch knapp neben dem Mainstream etwas Besonderes zu verleihen.

Ob Bankschließfach, Pelzmantel, Betrug bei "Blinde Kuh", Drogen im Ferienhaus oder die Wahl der CDU - "wirklich alles ist Punk", singen Die Ärzte. 

"Ein bisschen Punk steckt in allem, lass uns auf dem Punk-Boulevard spazieren geh'n." Ausdrücklich ausgenommen werden allerdings Anhänger von Verschwörungstheorien: "Alu ist kein Punk, Alu macht krank. Geisteskrank."

Das erste Album seit mehr als acht Jahren soll dann am 23. Oktober erscheinen, wie die Band ankündigte.

Titelfoto: Kirsten Neumann/dpa

Mehr zum Thema Musik News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0