"Tiger King"-Star Joe Exotic hat Krebs: Startet die zweite Staffel wie geplant?

Los Angeles - Joseph Maldonado (58) alias Joe Exotic hat laut eigenen Angaben "aggressiven Prostatakrebs". Das teilte der Star der Netflix-Doku "Tiger King" seinen Fans auf Instagram mit.

Joseph "Joe Exotic" Maldonado (58) erlangte durch das Phänomen "Tiger King" internationale Bekanntheit. Jetzt ist er schwer erkrankt.
Joseph "Joe Exotic" Maldonado (58) erlangte durch das Phänomen "Tiger King" internationale Bekanntheit. Jetzt ist er schwer erkrankt.  © Netflix/dpa

Der 58-Jährige sitzt derzeit 22 Jahre Haft ab und offenbarte seinen Followern am Mittwoch die niederschmetternde Diagnose aus der Gefängniszelle heraus.

"An alle. Mit traurigem Gesicht muss ich euch sagen, dass die Ärzte mich heute angerufen haben, um mir die Nachricht zu überbringen, dass meine Prostatabiopsie mit einem aggressiven Krebs zurückgekommen ist. Ich warte immer noch auf die Ergebnisse von weiteren Tests", so die polarisierende True-Crime-Figur.

Schon im Frühjahr 2021 wurde über eine mögliche Krebsdiagnose spekuliert, da der PSA-Wert des Großkatzenliebhabers sehr hoch gewesen sein soll.

Die Wollnys: Erstes Babybauch-Bild: Lavinia Wollny und Freund Tim aus dem Häuschen
Die Wollnys Erstes Babybauch-Bild: Lavinia Wollny und Freund Tim aus dem Häuschen

Laut seines Anwalts wurde Maldonado in der Strafanstalt wegen verschiedenen gesundheitlichen Problemen behandelt und getestet, wie CNN berichtete.

Nun ergaben die Untersuchungen Krebs. Wie es für die Reality-Berühmtheit weitergeht, ist unklar. "Die medizinische Versorgung ist in einer Gefängnisumgebung anders und es stehen weniger Optionen zur Verfügung", meinte sein Rechtsberater.

Joe Exotic befindet sich seit 2019 wegen eines Mordanschlags an Carole Baskin (60) in Haft. Die Tierrechtsaktivistin und Erzrivalin des in Kansas geborenen US-Amerikaners "feiert deshalb bestimmt eine Party", schrieb Maldonado in seinem Statement über eine mögliche Reaktion der 60-Jährigen auf die Krebsdiagnose.

Die erste Staffel der Erfolgs-Serie "Tiger King" handelte unter anderem von der langjährigen Fehde der beiden Privatzoobetreiber.

"Tiger King"-Star Joe Exotic gab seine Diagnose auf Instagram bekannt

Der Trailer zur Fortsetzung "Tiger King 2" auf YouTube

Carole Baskin möchte nicht im zweiten Teil von "Tiger King" zu sehen sein

Carole Baskin (60) hat genug gesehen. Anscheinend verklagt die Großkatzen-Züchterin Netflix.
Carole Baskin (60) hat genug gesehen. Anscheinend verklagt die Großkatzen-Züchterin Netflix.  © Loren Elliott/Tampa Bay Times/AP/dpa

Am 17. November soll bereits die zweite Staffel der absurden Dokumentation erscheinen. In der Geschichte, die zu Beginn der Corona-Pandemie einen riesigen Hype erlebte und die Menschen in Quarantäne zum Binge-Watching vor dem Fernseher versammelte, geht es um Mord, Chaos, Wahnsinn - und Tiger.

Während Paradiesvogel Joe, wenn man dem Trailer Glauben schenken darf, auch in der Fortsetzung eine Rolle spielen wird, möchte Carole Baskin auf den fragwürdigen Ruhm lieber verzichten.

Deshalb soll die Katzenlady den Streaminganbieter und die Produktionsfirma des Formats nun verklagt haben, wie Variety berichtete.

Die Geissens: Davina Geiss zeigt sich freizügig im roten Bikini, Fans von einer Sache extrem angeekelt
Die Geissens Davina Geiss zeigt sich freizügig im roten Bikini, Fans von einer Sache extrem angeekelt

Das Ehepaar Baskin habe nur zugestimmt, im ersten Teil des Hit-Formats teilzunehmen, und möchte daher, dass die Produzenten Eric Goode (63) und Rebecca Chaiklin (52) von "Royal Goode Productions" alle Aufnahmen der beiden, die in der Fortsetzung verwendet werden sollen, entfernen.

"Wir haben Goode und Chaiklin gegenüber sehr deutlich gemacht, dass wir weder den Wunsch noch die Absicht haben, an 'Tiger King 2' beteiligt zu sein", sagte Howard Baskin (71) dem Magazin People.

Titelfoto: Netflix/dpa

Mehr zum Thema Netflix: