Neuauflage von "Aschenbrödel": Auch Libuse Safrankova soll zu sehen sein!

Prag - Der Schock sitzt bei den "Aschenbrödel"-Fans noch immer tief: Vergangene Woche starb Schauspielerin Libuše Šafránková im Alter von nur 68 Jahren.

Aschenbrödel-Darstellerin Libuše Šafránková (†68) soll auch in der Neuverfilmung zu sehen sein. Wie genau, ist aber noch nicht ganz klar.
Aschenbrödel-Darstellerin Libuše Šafránková (†68) soll auch in der Neuverfilmung zu sehen sein. Wie genau, ist aber noch nicht ganz klar.  © WDR/Degeto/dpa

Sieben Jahre lang kämpfte die Tschechin gegen den Lungenkrebs und verlor ihn nur zwei Tage nach ihrem Geburtstag. Obwohl sich Šafránková stark von der Öffentlichkeit zurückzog, hatte sie nie mit der Filmwelt abgeschlossen.

Ihr größter Wunsch war laut Bild eine Neuverfilmung des Märchenklassikers "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel".

Die Dreharbeiten begannen dafür bereits im Frühjahr, unter anderem in Norwegen und Litauen. Eine kleine Rolle war sogar für die Aschenbrödel-Darstellerin vorgesehen.

Strafanzeige gegen Michael Wendler und Ex-Frau Claudia Norberg!
Michael Wendler Strafanzeige gegen Michael Wendler und Ex-Frau Claudia Norberg!

Aufgrund ihres schlechten Gesundheitszustandes konnte Šafránková diese aber nicht mehr spielen.

"Wir hätten sie so gerne dabei gehabt und ihr auch damit ein kleines Denkmal gesetzt. Doch es sollte nicht mehr sein. Sie war leider schon zu krank, um die Reise auf sich zu nehmen, als wir in Lillehammer und eine schöne Ball-Szene in Litauen gedreht haben", erzählte Produzentin Solveig Langeland (54) der Bild.

Neuauflage von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel": Macher wollen Safrankova Denkmal setzen

Die Macher des neuen Films haben sich aber etwas überlegt, wie dem TV-Liebling doch noch gedacht werden kann.

Das Gesicht der älteren Šafránková soll in den Film hineingearbeitet werden. So würde sie noch einen schönen Abschied bekommen.

Wie genau das aussehen soll, ist noch nicht ganz klar. Einige Ideen gibt es aber schon:

Die erste wäre, in der Tanz-Szene eine ältere Aufnahme von Šafránková digital zu bearbeiten und "die schönen Bewegungen zu zeigen".

Möglich wäre auch, in einer Schlossszene ein Ölgemälde von Aschenbrödel und ihrem Prinzen mit ihren gemeinsamen Kindern zu zeigen.

Die dritte Idee: Im Abspann zur typischen Musik Bilder von Šafránková in ihrer Aschenbrödel-Rolle zu zeigen.

Popsängerin Astrid Smeplass wird das neue Aschenbrödel

Die Neuauflage sei bereits abgedreht und soll Weihnachten in die Kinos kommen. Die Rolle des Aschenbrödels wird die hübsche Norwegerin und Popsängerin Astrid Smeplass (24) übernehmen.

Titelfoto: WDR/Degeto/dpa

Mehr zum Thema Unterhaltung: