Live vor der Kamera masturbieren? Aaron Carter gibt Porno-Debüt

Los Angeles - Musiker Aaron Carter sorgt mal wieder für Schlagzeilen. Diesmal geht es aber nicht um seine On-Off-Beziehungen, sondern ums Porno-Business. In das ist der 32-Jährige nämlich jetzt eingestiegen. 

Aaron Carter ist jetzt auch im Porno-Business aktiv.
Aaron Carter ist jetzt auch im Porno-Business aktiv.  © Screenshot/Instagram/Aaroncarter

Auf Instagram kündigte der Bruder des ehemaligen Backstreet-Boys-Sängers Nick Carter (40) an, dass er auf der Porno-Seite CamSoda live gehen werde. Auf dem Bild dazu zeigt er sich mit fettem Sixpack am Bauch, das bei den Fans allerdings für Spekulationen sorgte, ob es tatsächlich echt oder Photoshop sei. 

Laut eines Sprechers der Seite wollte Aaron während des Streams eine Banane erregend essen und zudem seine Füße zum Schälen verwenden. "Er wird außerdem zum ersten Mal live für das Publikum masturbieren", zitiert die amerikanische Klatschseite Page Six den Sprecher.

Doch von den angekündigten Dingen machte er letztendlich nichts. Laut Metro habe der 32-Jährige während des Streams geduscht und nackt auf seinem Bett Gitarre gespielt.

Das Porno-Business ist nicht ganz neu für den Sänger, denn bereits seine Verlobte Melanie Martin gab auf dieser Seite bereits vor Monaten ihr Debüt.

Neben den Einnahmen dort hat der einstige Teenie-Schwarm noch eine weitere Geldquelle. Denn für schlappe 27 Dollar im Monat (umgerechnet rund 23 Euro) können Anhänger auf der Seite OnlyFans noch exklusiveren Inhalt bekommen. 

Carter sorgte zuletzt für Schlagzeilen, wegen seiner On-Off-Beziehung mit seiner jetzigen Verlobten. Durch den ganzen Stress habe sie auch das gemeinsame Kind verloren.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/Aaroncarter

Mehr zum Thema Aaron Carter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0