Bitter-süßer Abschied von "Der Lehrer": Das wird Hendrik Duryn am meisten vermissen

Köln/Leipzig - Das Ende ist in Sicht: Am heutigen Donnerstag startet auf RTL um 20.15 Uhr die neunte Staffel von "Der Lehrer". Gleichzeitig wird es die letzte Staffel sein, bei der Hendrik Duryn (53) die Hauptfigur Stefan Vollmer verkörpert. In einem "Abschiedsinterview" ließ der Schauspieler seine Erfahrungen als eigenwilliger Lehrer Revue passieren.

Mit der neunten Staffel verabschiedet sich Hendrik Duryn (53) von der Erfolgs-Serie "Der Lehrer".
Mit der neunten Staffel verabschiedet sich Hendrik Duryn (53) von der Erfolgs-Serie "Der Lehrer".  © Henning Kaiser/dpa

Seit 14 Jahren steht der gebürtige Leipziger nun schon in seiner bis dato größten Rolle vor der Kamera und sorgt bei den Zuschauern als "Der Lehrer" regelmäßig für gute Laune.

Doch wie viel Stefan Vollmer steckt denn eigentlich in Hendrik Duryn? Gar nicht mal so viel, wie der Schauspieler nun bei RTL verriet: "Stefan und ich, wir wohnen in einer WG. Wir ergänzen uns ziemlich, gehen uns aber auch oft ziemlich auf den Sack."

Dennoch hat im Laufe der vergangenen Jahre viel von der Serienfigur auf die Persönlichkeit des Schauspielers abgefärbt. "Salopper, schneller, witziger" sei er durch die gemeinsame Zeit geworden. Nur bei der Spontanität hätte Stefan nach wie vor eindeutig die Nase vorn.

HadeB- Melissa und Philipp lassen "Mucki" taufen: SIE ist die Patentante!
Hochzeit auf den ersten Blick Melissa und Philipp HadeB- Melissa und Philipp lassen "Mucki" taufen: SIE ist die Patentante!

Doch bald werden sich die Wege von Stefan und Hendrik für immer trennen, nach der neunten Staffel ist für den 53-Jährigen Schluss bei "Der Lehrer". Am meisten werde er wohl die Interaktion mit den Zuschauern vermissen, wie er zugab.

"Es wird mir wirklich fehlen, dass du als Schauspieler deinen Job wahrnimmst und bei Menschen was auslöst". Die Serie ist bei ihren Zuschauern besonders für ihre realistische Abhandlung wichtiger Themen wie Mobbing, Ausgrenzung und Trauer beliebt.

Für die Sorgen der Schüler muss ab der zehnten Staffel dann Simon Böer (46) als Mathe- und Physiklehrer David Ritter ein offenes Ohr haben (TAG24 berichtete). Ob er die Zuschauer so sehr von sich begeistern kann wie Duryn, bleibt abzuwarten. Dennoch war es wichtig für den 53-Jährigen zu betonen, dass er die Serie nicht im Schlechten hinter sich lässt. Es sei einfach an der Zeit, "sich neuen Dingen zu öffnen".

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: