Fans fühlen sich betrogen! Adele kündigt Konzerte an, doch etwas stimmt nicht beim Ticketverkauf

London - Miese Stimmung statt Jubel herrscht bei vielen Fans der britischen Sängerin Adele (33)!

Die britische Sängerin Adele (33) lebt mittlerweile in den USA. Erst kürzlich hatte sie ihre erste Single seit Jahren veröffentlicht und für November ein neues Album angekündigt.
Die britische Sängerin Adele (33) lebt mittlerweile in den USA. Erst kürzlich hatte sie ihre erste Single seit Jahren veröffentlicht und für November ein neues Album angekündigt.  © Simon Emmett/Columbia Records/PA Media/dpa

Am Dienstag kündigte der Superstar in den sozialen Netzwerken Konzerte für den 1. und 2. Juli im Londoner Hyde Park an. In einem Tweet verkündete die 33-Jährige: "Oiii Oiiiiiiiiiiiii", dazu ein rotes-Herz-Emoji und der Hinweis für den Kartenvorverkauf über ihre Webseite.

Damit tritt die Künstlerin im nächsten Jahr erstmals nach fünfjähriger Pause wieder in Großbritannien auf! Die Konzerte finden im Rahmen des BST Hyde Park Festivals statt, für das auch schon Elton John (74), Duran Duran und Pearl Jam angekündigt sind.

Doch beim Ticketverkauf scheint es schwere Probleme zu geben, die Fans sind sauer! Konkret sind es diejenigen, die bereits Eintrittskarten für die zwei Auftritte der Britin 2017 in London hatten. Die musste die 33-Jährige wegen einer Stimmbandverletzung absagen.

Willi Herren: Nach heftigen Vorwürfen im Dschungelcamp: Willi Herrens (†45) Sohn Stefano schießt gegen Jasmin!
Willi Herren Nach heftigen Vorwürfen im Dschungelcamp: Willi Herrens (†45) Sohn Stefano schießt gegen Jasmin!

Ihr Versprechen damals: Leute mit Tickets könnten sich beim nächsten Konzert gesondert anmelden und sich so ihren Platz noch vor dem offiziellen Ticketverkauf sichern, berichtet Daily Mail.

Das wurde noch mal in einer Pressemitteilung bestätigt, die auch an die Käufer verschickt wurde. Alternativ wurde den Fans eine Erstattung des Ticketpreises zugesagt.

Doch von einem exklusiven Zugang beim Ticketkauf für die neuen Konzerttermine im nächsten Jahr ist plötzlich keine Rede mehr! Stattdessen konnte sich jeder seit Dienstag auf Adeles Homepage lediglich für den Vorverkauf registrieren. Und der startet am 28. Oktober um 10 Uhr. Doch es wird noch dreister!

Homepage nicht erreichbar

Vorrang beim exklusiven Presale bekamen plötzlich Besitzer einer Kreditkarte von American Express. Das Unternehmen sponsert die beiden Konzerte von Adele im Londoner Hyde Park.

Darüber hinaus machten die lahmen Server von Adeles Homepage die Anhänger der Sängerin sauer. Während sie versucht hätten, sich zu registrieren, sei die Seite immer wieder abgestürzt oder gar nicht erreichbar gewesen.

Viele Fans hoffen nun, dass sie - wie 2017 - doch noch eine persönliche Nachricht und einen Zugang zu den Tickets vor dem Verkaufsstart erhalten. Dann gilt es nur noch eine Hürde zu überwinden ...

"30" erscheint im November

Und zwar die Kartenpreise! Die günstigsten - ein normaler Stehplatz - kosten 90 Pfund (107 Euro). Die teuersten, mit eigener Bar, satte 580 Pfund (688 Euro)!

Wesentlich günstiger ist das neue Album der Sängerin zu haben: "30" erscheint am 19. November. Es ist Adeles viertes Werk. Bereits am 15. Oktober wurde die Single "Easy On Me" veröffentlicht.

Titelfoto: Simon Emmett/Columbia Records/PA Media/dpa

Mehr zum Thema Adele: