Amira Pocher wurde mit rassistischen Hass-Nachrichten bombardiert

Köln - Bei Instagram offenbarte Amira Pocher (28) jüngst, dass sie "immer mal wieder" mit rassistischen Angriffen zu kämpfen hat. Vor einigen Jahren wurde sie aber mit derart massiven Hass-Nachrichten konfrontiert, dass sie zeitweise in regelrechter Angst gelebt hat.

Amira Pocher (28) offenbarte in ihrer Instagram-Story, dass sie bereits des Öfteren Opfer von rassistischen Angriffen geworden ist.
Amira Pocher (28) offenbarte in ihrer Instagram-Story, dass sie bereits des Öfteren Opfer von rassistischen Angriffen geworden ist.  © Instagram/amirapocher (Screenshots, Bildmontage)

Amira Pocher hat bei Instagram viele Fans und erntet unter ihren Beiträgen zumeist Komplimente. Immer wieder erreichen die Moderatorin allerdings auch Nachrichten, die alles andere als schön sind!

Schon oft hat Amira in ihren Storys Hass-Nachrichten mit ihren 962.000 Fans geteilt, in denen die zweifache Mutter von Usern aufs Übelste beleidigt worden ist.

Nun offenbarte die Tochter eines Ägypters in einer Fragerunde, dass sie zudem bereits mehrfach Opfer von rassistischen Angriffen geworden sei.

Helena Fürst nach Psychiatrie-Aufenthalt: "Es gibt den Gegenschlag"
Promis & Stars Helena Fürst nach Psychiatrie-Aufenthalt: "Es gibt den Gegenschlag"

Ein Hater hatte die 28-Jährigen vor einiger Zeit sogar derart mit Hass-Nachrichten terrorisiert, dass Amira zeitweise in großer Angst gelebt hat.

"Das war ein besonders kranker Mensch", erklärte sie in ihrer Story und teilte zum Beleg die zahlreichen Nachrichten, die der User der 28-Jährigen geschickt hatte.

Die Zeilen waren wahrlich nichts für schwache Nerven, wie auf den ersten Blick mehr als deutlich wurde!

"Vergewaltigung schon mal hautnah miterlebt?", hatte der User unter anderem seine provokante Frage an Amira gerichtet, die massiv unter die Gürtellinie ging. "Gehörst einmal zu Tode durchgef***t", lautete eine weitere.

Amira Pocher hat bei Instagram eine große Community: Rund 962.000 Fans folgen der Moderatorin

Amira Pocher lebte damals in großer Angst

Amira Pocher (28) lässt sich derart heftige Hass-Nachrichten heute nicht mehr gefallen.
Amira Pocher (28) lässt sich derart heftige Hass-Nachrichten heute nicht mehr gefallen.  © Instagram/amirapocher (Screenshot)

Die Nachrichten habe Amira nach ihrer Schilderung nicht erst kürzlich, sondern bereits vor vier Jahren empfangen. "Diese Kreatur hat mich damals bombardiert und immer wieder neue Accounts erstellt", schilderte sie die perfide Vorgehensweise des Users.

"Ich muss schon sagen, dass ich damals große Angst hatte und einem da schon wirklich anders wird", gestand die Ehefrau von Oliver Pocher (43). Bei derartigen Zeilen kein Wunder!

Heute lasse sie sich allerdings nicht mehr so leicht einschüchtern, wie sie klarmachte. "Ich habe Mittel und Wege, diese Leute ausfindig zu machen und dann klärt die Polizei den Rest!", so die 28-Jährige.

Titelfoto: Instagram/amirapocher (Screenshots, Bildmontage)

Mehr zum Thema Amira Pocher: