Andrej Mangold total empört, als er auf Bildschirm schaut: "Wird langsam lächerlich"

Köln/Duisburg – Da staunt Andrej Mangold (34) nicht schlecht! Der ehemalige "Bachelor" ist gerade auf dem Weg zu einem TV-Dreh, als er plötzlich seinen Augen kaum trauen will.

Andrej Mangold (34) erlebt beim Tanken eine unschöne Überraschung.
Andrej Mangold (34) erlebt beim Tanken eine unschöne Überraschung.  © Instagram/Screenshot/Andrej Mangold

"Was geht hier ab?", schreibt Andrej in einer Instagram-Story und filmt sein schockiertes Gesicht. Der Reality-TV-Star trägt bei einem Zwischenstopp in Richtung Duisburg eine Maske, seine empörte Miene ist dennoch leicht zu erkennen.

Ein Kameraschwenk verrät, was Sache ist. So steht Andrej an einer Tankstelle und blickt auf den Bildschirm seiner Zapfsäule. Laut Anzeige hat er rund 77 Liter Diesel getankt - und muss dafür sage und schreibe 118 Euro blechen!

Viel zu viel, findet Andrej und schimpft: "Also das wird echt langsam lächerlich." Tatsächlich sind die Dieselkosten in letzter Zeit mächtig in die Höhe geschossen.

Schwiegertochter gesucht: Ingo und Annika drohen mit Polizei
Schwiegertochter gesucht Ingo Schwiegertochter gesucht: Ingo und Annika drohen mit Polizei

Laut einer Statistik stieg der Literpreis in den vergangenen drei Monaten von unter 1,40 Euro (Stand: 1. August) auf über 1,57 Euro. Andrej hat vergleichsweise mit "nur" 1,53 Euro pro Liter einen Schnapper gemacht. Freude kommt bei dem einstigen Rosenverteiler deshalb aber noch lange nicht auf.

Aber hilft ja nichts, immerhin muss Andrej irgendwie von seinem Wohnort Bonn aus nach Duisburg gelangen. Dort geht es mit dem Spritverbrauch dann auch direkt weiter. So drückt der Ex-"Bachelor" in der RTLZWEI-Rennshow "Grip - Promi Kart Masters" aufs Gaspedal.

Andrej Mangold (34) füllt seinen Tank und muss dafür blechen. (Fotomontage)
Andrej Mangold (34) füllt seinen Tank und muss dafür blechen. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Andrej Mangold

Andrej Mangold bei Instagram

Andrej Mangold muss vor TV-Dreh zum Corona-Test

Andrej Mangold (34) wünscht sich trotz steigender Corona-Zahlen endlich wieder Normalität.
Andrej Mangold (34) wünscht sich trotz steigender Corona-Zahlen endlich wieder Normalität.  © Instagram/Screenshot/Andrej Mangold

Bevor Andrej jedoch mit Team-Kameradin und "Kampf der Realitystars"-Kollegin Narumol (56) gegen andere Promis wie die Geiss-Töchter oder den Wollny-Clan antreten kann, geht es erst zum obligatorischen Corona-Test.

Auf Nachfrage seiner Fans erklärt der 34-Jährige: "Ich bin seit Juli schon doppelt gepikst, also bin durch mit den Impfungen. Trotzdem sichert sich 'ne TV-Produktion immer doppelt und dreifach ab."

Immerhin ist bekannt, dass auch eine Impfung in manchen Fällen nicht vollständig vor einer Corona-Infektion schützen kann. Andrej möchte das Risiko für sich und seine Mitmenschen deshalb so klein wie möglich halten.

Tomaso Trussardi gratuliert Ex Michelle Hunziker zum Geburtstag: So reagiert sie
Promis & Stars Tomaso Trussardi gratuliert Ex Michelle Hunziker zum Geburtstag: So reagiert sie

"Ich hoffe, dass wir bald endlich wieder Normalität haben, das Ganze ist so surreal einfach", schreibt er bei Instagram. Angesicht der aktuell stark steigenden Infektionszahlen dürfte das jedoch noch eine ganze Weile dauern.

Titelfoto: Montage: Instagram/Screenshot/Andrej Mangold

Mehr zum Thema Andrej Mangold: