Liegt mit Tränen im Bett: Ex-Bachelor Andrej Mangold erklärt seine Gefühle

Köln/Mallorca - Andrej Mangold (35) wurde als schluchzender Rosenspender in der TV-Show "Der Bachelor" im Jahr 2019 berühmt. Inzwischen macht er sich mit einem Club auf Mallorca selbstständig. Am Sonntag postete er zu seinem speziellen Lebenslauf einen emotionalen Beitrag.

Andrej Mangold (35) war im Jahr 2019 der RTL-Bachelor.
Andrej Mangold (35) war im Jahr 2019 der RTL-Bachelor.  © Arya Shirazi/MG RTL/dpa

Sein Beitrag mit einem Foto von sich auf der Balearen-Insel begann wie folgt: "Sonntag Morgen 6.30 ich liege hellwach im Bett und habe Tränen in den Augen, weil ich glücklich bin." (Rechtschreibung übernommen).

Ein im Bett liegender Andrej Mangold, der mal wieder Tränen vergießt? So haben ihn viele TV-Zuschauer in seiner Zeit als Rosenkavalier kennengelernt. Damals war er ebenfalls häufig sehr nah am Wasser gebaut.

Diesmal begründete der 35-Jährige seine Gefühlswelt sehr ausführlich.

Pietro Lombardi gibt Auszeit bekannt: Was steckt hinter der überraschenden Pause?
Pietro Lombardi Pietro Lombardi gibt Auszeit bekannt: Was steckt hinter der überraschenden Pause?

"Ich denke über mein Leben und meine Reise nach, die durch Höhen und Tiefen geprägt war und ist. Scheitern und Fehlschläge gehören zum Leben und zum persönlichen Wachstum dazu!"

Ganz offensichtlich hatte Mangold am Sonntagmorgen viel Zeit für sich. Er schrieb ganz offen: "Ich bin schon so oft hingefallen oder wurde von Menschen hintergangen (um viel Geld betrogen), infrage gestellt und belogen. Immer wieder gibt es Menschen, die einen bei anderen schlecht machen/reden."

Vor Jahren habe er sich darüber geärgert und versucht, dagegen anzukämpfen. Doch inzwischen ist der Ex-Bachelor gereift. Sein Statement: "Heute weiß ich, scheiß einfach darauf, ignoriere sie und ihre Taten, bewahre deine Energie für dich und die wichtigen Menschen und Projekte!"

Andrej Mangold: "Glaubt immer an euch selbst"

Der Ex-Bachelor schrieb über seine Vergangenheit.
Der Ex-Bachelor schrieb über seine Vergangenheit.  © Instagram/Andrej Mangold

Er gesteht in dem langen Statement auch viele Fehler ein, nennt als Beispiel die Insolvenz mit seiner Kaugummi-Firma. Doch sein Lebens-Fazit bis jetzt sei klar.

"All diese schmerzlichen Erfahrungen und auch Verluste haben mich dahin gebracht, wo ich heute bin."

Aber nicht nur wirtschaftliche Schicksale hätten ihn geerdet. Vor allem menschliche Enttäuschungen und hätten ihn ab und an schwer getroffen.

"Lebens-bedrohlich": Travis Barker meldet sich aus dem Krankenhaus
Promis & Stars "Lebens-bedrohlich": Travis Barker meldet sich aus dem Krankenhaus

Seine Bilanz am Ende des Postings: "Long story short: Egal wie schwer euch eine Situation auch treffen mag, glaubt immer an euch selbst und an eure Träume und euren Weg."

Wer sich selbst treu bleibe und für seine Träume arbeite, könne vieles von seinen Wünschen erfüllen, war sich der Ex-Bachelor sicher.

Er erfüllt sich deshalb aktuell den Traum vom eigenen Club.

Titelfoto: Arya Shirazi/MG RTL/dpa

Mehr zum Thema Andrej Mangold: