"Mein Körper hat danach geschrien": So schlecht ging es Andrej Mangold während seiner Auszeit

Köln – Gedrückte Stimmung im Hause Mangold: Nach einer langen Auszeit meldete sich Andrej Mangold (34) am späten Dienstagabend wieder zu Wort und wirkte beinahe befangen, als er in die Kamera sprach und von seiner vergangenen, sehr schweren Zeit berichtete.

Andrej Mangold (34) zog sich Anfang September aus der Öffentlichkeit zurück und legte seinen Instagram-Account still.
Andrej Mangold (34) zog sich Anfang September aus der Öffentlichkeit zurück und legte seinen Instagram-Account still.  © Montage: Screenshot/Instagram/dregold

Unterlegt wurde seine persönliche Ansprache vom neuen Drake-Song "Papis Home". Das Lied fand der Profi-Basketballer passend für seine Rückkehr und ließ es im Hintergrund laufen.

Die Nachwehen seiner Trennung von Ex-Freundin Jennifer Lange (27), ihre neue Beziehung mit Musiker Darius Zander (37), der Arbeits-Stress und nicht zuletzt die Hasstiraden, die nach seiner Teilnahme an Formaten wie "Sommerhaus der Stars" oder "Kampf der Realitystars" auf ihn einprasselten, wirkten wie Brandbeschleuniger auf die Psyche des Influencers.

Seinen plötzlichen Rückzug wollte er seinen Fans nun erklären. Etwas zaghaft begann der 34-Jährige und dankte seinen Followern, die ihn in der vergangenen Zeit unterstützt haben. Sie seien der Grund, weshalb er nun wieder in die Kamera spreche.

Gigi D'Agostino schockt Fans mit neuem Foto: Star-DJ auf Rollator angewiesen
Promis & Stars Gigi D'Agostino schockt Fans mit neuem Foto: Star-DJ auf Rollator angewiesen

Alles begann offenbar im Jahre 2019. Seitdem habe der Reality-TV-Star durchgehend gearbeitet, sich nie eine Auszeit genommen und viele Dinge nicht verarbeitet.

"Ich habe mich sehr leer und antriebslos gefühlt", fasste der Ex-"Bachelor" seinen Gemütszustand zusammen.

Andrej Mangold will künftig mehr "Me-Time" in seinen Alltag einbauen

Andrej Mangold nahm acht Kilogramm zu

Kurzzeitig verstand Andrej Mangold (34) die Welt nicht mehr: Er war durchgehend müde, verspürte Lust auf ungesundes Essen und wurde krank.
Kurzzeitig verstand Andrej Mangold (34) die Welt nicht mehr: Er war durchgehend müde, verspürte Lust auf ungesundes Essen und wurde krank.  © Montage: Screenshot/Instagram/dregold

Als ihm alles zu viel wurde, flog der Profi-Sportler in sein Haus auf Mallorca, legte sein Smartphone zur Seite und gönnte sich die lang ersehnte Pause. "Ich bin tagsüber zum Strand gegangen, bin im Meer geschwommen", beschrieb Andrej seine Tage. "Ich bin teilweise um 22 Uhr ins Bett gegangen und habe bis zum nächsten Tag um 12 Uhr geschlafen." So etwas habe er noch nie erlebt.

Hinzu kam eine dicke Erkältung, die ihm bewusst machte, dass sein Körper Ruhe brauche. "In der dritten Woche bekam ich dann das Gefühl, ich wäre richtig unterzuckert, und ich hatte so Bock auf Süßigkeiten, Junkfood."

Es habe Tage gegeben, an denen habe er sich nur von Weißbrot mit Nutella ernährt. Die Quittung kam schneller als gedacht: "Ich habe in drei Wochen einfach acht Kilogramm zugenommen. Da gilt es natürlich anzusetzen, aber mein Körper hat danach geschrien und mein Kopf vor allem."

Anna und Gerald: So traurig wird Leons erster Geburtstag
Anna und Gerald Anna und Gerald: So traurig wird Leons erster Geburtstag

Andrej kündigte an, wieder mehr für sich tun zu wollen. Dazu gehören für ihn unter anderem Massagen und Ausschlafen, aber auch der Sport: "Ich werde mehr Sport machen. Wieder Basketball spielen in der zweiten Liga in Köln", teilte das RheinStars Köln-Teammitglied mit.

Er werde auch wieder anfangen zu arbeiten, so Andrej, doch das auf eine gesunde Art und Weise. In welchen Formaten man den Single künftig sehen wird und wie er seine Zukunft gestalten will, ließ er allerdings offen.

Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/dregold

Mehr zum Thema Andrej Mangold: