Anna-Maria Ferchichi macht Fans mit Baby-Update Hoffnung: "Ich liebe es"

Berlin - Nach schlimmen Komplikationen scheint Anna-Maria Ferchichi (39) die letzten Wochen ihrer Schwangerschaft doch noch genießen zu können, jedenfalls deutet das eine Story bei Instagram an.

Anna-Maria Ferchichi (39) hat ihren Fans bei Instagram ein Baby-Update gegeben.
Anna-Maria Ferchichi (39) hat ihren Fans bei Instagram ein Baby-Update gegeben.  © Screenshot/Instagram/anna_maria_ferchichi (Bildmontage)

Diese zeigt die Drillings-Mama in spe nämlich bei einem Spiegel-Selfie mit einem strahlenden Lächeln.

Ihre mittlerweile riesige Babykugel wird auf dem Foto durch ein hauteng anliegendes schwarzes Kleid betont. Dazu schreibt die Ehefrau des Rappers Bushido (42): "Ich liebe es", mit einem Herz-Emoji versehen.

Dieses Update weckt die Hoffnung, dass Ferchichi mittlerweile beschwerdefrei zu sein scheint, sodass demnächst die Geburt riskiert werden kann.

Kerstin Ott über Nena und Co.: "Gegen irgendeine Wand gerannt"
Kerstin Ott Kerstin Ott über Nena und Co.: "Gegen irgendeine Wand gerannt"

Ende August hatte die jüngere Schwester von Sarah Connor (41) nämlich dem Wunsch Ausdruck verliehen, dass die Babys "bis zur 29. Woche, also am Anfang des siebten Monats, im Mutterleib bleiben".

Der angestrebte Monat ist Anfang September erreicht worden, sodass es nun wohl nur noch eine Frage der Zeit bis zur Geburt sein wird.

Anna-Maria Ferchichi und Bushido geben die Hoffnung auf drei gesunde Töchter nicht auf

Bushido (42) und Anna-Maria Ferchichi wollen die Hoffnung nicht aufgeben, dass alle drei Babys gesund auf die Welt kommen.
Bushido (42) und Anna-Maria Ferchichi wollen die Hoffnung nicht aufgeben, dass alle drei Babys gesund auf die Welt kommen.  © Screenshot/Instagram/anna_maria_ferchichi

Erst dann wird sich auch herausstellen, ob das Ehepaar Ferchichi sich wirklich über Drillinge freuen darf, denn eine ihrer drei ungeborenen Töchter schwebt nach Aussage der werdenden Eltern in akuter Lebensgefahr.

Während der Schwangerschaft kam es bei der 39-Jährigen nämlich zunächst zu einer Sturzblutung und einige Zeit später auch noch zu einem Blasensprung, wodurch eine der drei Plazentas nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt werde.

Allerdings wollten Anna-Maria und Anis die Hoffnung nicht aufgeben und die war sogar gegeben, denn auf dem Ultraschall sehe das Mädchen mit der viel zu kleinen Plazenta mittlerweile genauso groß und munter aus wie ihre Schwestern, ließ die werdende Mama Ende August noch wissen.

Sarafina Wollny will sich "Luxus" gönnen, doch Baby-Zwillinge halten sie auf Trab
Sarafina Wollny Sarafina Wollny will sich "Luxus" gönnen, doch Baby-Zwillinge halten sie auf Trab

Nun bleibt also zu hoffen, dass die Geburt demnächst eingeleitet werden kann, und dass keine weiteren Komplikationen bis dahin oder währenddessen auftreten.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/anna_maria_ferchichi (Bildmontage)

Mehr zum Thema Promis & Stars: