"Pornoschl**pe": Anne Wünsche gesteht, wie nah ihr heftige Beleidigungen wirklich gehen

Berlin - Diese Frau braucht ein verdammt dickes Fell: Seit Monaten und Jahren muss Anne Wünsche einen Shitstorm nach dem nächsten über sich ergehen lassen. Auf Instagram geht sie nun ganz offen damit um, dass auch sie diese üblen Kommentare nicht einfach so wegstecken kann.

Anne Wünsche (29) leidet sehr unter dem Hass auf ihre Person.
Anne Wünsche (29) leidet sehr unter dem Hass auf ihre Person.  © Instagram/anne_wuensche

"Asi Mutter, Hässliche Bitch, Rabenmutter, Pornoschl**pe, Lügenmaul, Fake, billige Hu**, Drecksweib, ...", beginnt die 29-Jährige ihr Statement, "...und das ist nur ein Bruchteil! Sowas geht an einem nicht spurlos vorbei & das Schlimmste ist, wenn man wirklich irgendwann anfängt zu denken, man sei falsch und fehl am Platz." (Rechtschreibung übernommen) 

Und auch wenn Anne in der Vergangenheit gelernt hat, mit dem heftigen Hate umzugehen, so gibt es doch noch Situationen, welche sie mächtig aus der Bahn werfen.

"Gestern gab es einen Moment, wo mir ein Freund erzählte, welche Nachrichten er lesen muss, weil er mit mir befreundet ist ...Leute, das tut weh! Sowas lässt mich nicht kalt ...", gesteht sie.

In ihrem, aber auch im Sinne ihrer beiden Töchter bleibt wohl nur zu hoffen, dass der üble Hass doch eines Tages nachlässt und nicht mehr unter jedem Post ein Shitstorm auf die 29-Jährige wartet.

Titelfoto: Instagram/anne_wuensche

Mehr zum Thema Anne Wünsche: