Anne Wünsche gibt zu: Ja, ich habe bei der Geburt "schön aufn Tisch gekackt"

Berlin - Anne Wünsche (30) hat mit ihrer Instagram-Community wieder einmal eine Fragerunde gestartet und dabei wie üblich kein Blatt vor den Mund genommen.

Anne Wünsche (30) hat sich in einem "After Pregnancy"-Talk bei Instagram mit viel Humor auch den unangenehmen Fragen ihrer Community gestellt.
Anne Wünsche (30) hat sich in einem "After Pregnancy"-Talk bei Instagram mit viel Humor auch den unangenehmen Fragen ihrer Community gestellt.  © Screenshot/Instagram/anne_wuensche

Thema war diesmal die Geburt und die Zeit danach und dabei wurden wirklich Themen angesprochen, über die sich die meisten Mütter in der Regel wohl gern ausschweigen.

Aber nicht Anne, die hat zur Freude ihrer eine Million Follower selbst die unangenehmen Fragen beantwortet und dabei auch keine Details ausgespart.

So wollte ein User unverblümt wissen, ob die ehemalige Darstellerin von "Berlin - Tag und Nacht" während "der Geburt gekackt oder gepinkelt" habe, eine Frage, auf die die meisten Frauen wohl nur mit einem Kopfschütteln reagieren würden.

Michael Wendler klagt erfolgreich: So schützt er seine Laura
Michael Wendler Michael Wendler klagt erfolgreich: So schützt er seine Laura

"Die Frage aller Fragen", begann die 30-Jährige mit einem lachenden Emoji, bevor sie eine direkte Antwort gab: "Ja... schön aufn Tisch ge💩!", gab sie unverblümt zu.

Das sei zwar normal und ihr hinterher super peinlich gewesen, "aber während der Geburt ist Dir das so egal, weil Du mit den Schmerzen und dem Pressen beschäftigt bist", erklärte sie.

Anne Wünsche macht keinen Hehl aus den Unwägbarkeiten bei und nach der Geburt

So richtig sexy fühlt sich Anne Wünsche nach der Entbindung noch nicht

"Bockwurst in den Flur werfen": Anne Wünsche zieht Vaginal-Straffung in Erwägung

Anne Wünsche plaudert nach ihrer dritten Geburt ohne Hemmungen über die Nachwirkungen der Entbindung.
Anne Wünsche plaudert nach ihrer dritten Geburt ohne Hemmungen über die Nachwirkungen der Entbindung.  © Screenshot/Instagram/anne_wuensche

Allerdings muss ihr dieses kleine "Missgeschick" bei der Geburt einer ihrer Töchter passiert sein, denn ihren Sohn Savio hat sie bekanntlich in einer Badewanne zur Welt gebracht.

Und auch über Hämorriden nach der Schwangerschaft sprach die Influencerin offen und ehrlich. "Drüber spricht echt niemand, oder?", stellte sie lachend fest. "Dass man die sch**ss Teile mit rauspresst? Super unangenehm, aber sie verschwinden zu 90 % von allein wieder", beruhigte sie und gab als Tipp noch Nasenspray mit auf den Weg.

Angesprochen auf einen Scheiden- und Dammriss bestätigte sie, dass sie nach der Geburt ihrer Tochter Miley genäht werden musste, "ohne Betäubung, während sie auf meiner Brust lag - drei Stiche waren es, glaube ich". Generell fühle man sich kurz nach der Geburt aber richtig zerfetzt, auch wenn nichts gerissen ist, wie sie die Bemerkung eines Fans bestätigte.

Jennifer Lange und Freund Dari plagt unschönes Problem: "Man hört sie nicht, man spürt sie nur"
Jennifer Lange Jennifer Lange und Freund Dari plagt unschönes Problem: "Man hört sie nicht, man spürt sie nur"

Sex hatte sie übrigens erst "drei bis vier Wochen" nach der Entbindung wieder und "die ersten Male" fühlen sich "definitiv" anders an, wie sie wissen ließ. Dabei habe sie besonders Angst vor "Bockwurst in den Flur werfen" und "würde auch eine Vaginal-Straffung in Erwägung ziehen".

Titelfoto: Screenshot/Instagram/anne_wuensche (Bildmontage)

Mehr zum Thema Anne Wünsche: