Schwangere Anne Wünsche kann es nicht fassen: "Wie viel kann eigentlich schiefgehen?"

Von Elias Kaminski

Berlin - Schwerer Dämpfer für Anne Wünsche (30)! Der frühere "Berlin Tag und Nacht"-Star befindet sich im Schwangerschaftsendspurt. Auch die Wehen wurden im Krankenhaus bereits künstlich eingeleitet. Doch nun wird sich die Geburt ihres dritten Kindes verzögern.

Anne Wünsche (30) ist in der 40. Schwangerschaftswoche.
Anne Wünsche (30) ist in der 40. Schwangerschaftswoche.  © Screenshot/Instagram/anne_wuensche (Bildmontage)

Ursprünglich wollte die Influencerin eine Hausgeburt haben oder in ein Geburtshaus gehen.

Auch ein Kaiserschnitt wäre ihr Wunsch gewesen, doch ihre Blutplättchen machten ihr einen Strich durch die Rechnung

Wegen verminderter Thrombozyten, die für die Blutgerinnung zuständig sind, war all dies nicht möglich.

Anne Wünsche: "Pssssssst": Anne Wünsche ist jetzt bei OnlyFans aktiv! "Schäme mich null dafür"
Anne Wünsche "Pssssssst": Anne Wünsche ist jetzt bei OnlyFans aktiv! "Schäme mich null dafür"

Am Donnerstag packte die baldige Dreifach-Mama ihre Koffer und ging in der 40. Schwangerschaftswoche in eine Klinik. Was als Kontrolluntersuchung wegen ihrer Blutwerte geplant war, wurde zum Klinik-Aufenthalt.

Die Wahlberlin meldete sich zur Geburt an. Zunächst wurde eine Eipollösung durchgeführt, dann erhielt sie die erste Tablette zur Einleitung der Geburt. Seitdem hält sie ihre Fans mit zahlreichen Updates in ihren Instagram-Stories auf dem Laufenden.

Am Freitagabend verkündet die Vloggerin dann jedoch, dass Savio Elio – das erste gemeinsame Kind mit Partner Karim El Kammouchi (33) – noch auf sich warten lässt. "Stell dir vor, du hast vor drei Stunden deine dritte Tablette bekommen und die Hebamme kommt rein und sagt, sie hätten den Test nicht bestanden und wurden zurückgerufen", berichtet sie dort sichtlich genickt und enttäuscht ihren rund eine Millionen Follower auf Instagram.

Anne Wünsche erwartet ihr drittes Kind

Und weiter informiert das TV-Gesicht in dem Snap: "Aktuell werden keine Einleitungstabletten mehr vergeben." Zudem veröffentlicht sie eine offizielle Pressemitteilung des Arzneimittelherstellers, wonach die Tabletten vorsorglich vom Markt genommen werden. Grund sei eine "unbekannte Verunreinigung", heißt es in der Begründung.

"Wie viel kann eigentlich schiefgehen?", schreibt die 30-Jährige fragend zu einem Foto mit einem traurigen Gesichtsausdruck.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/anne_wuensche (Bildmontage)

Mehr zum Thema Anne Wünsche: