Atze Schröder und "Tutti Frutti"-Girl: Kommt jetzt die Wahrheit ans Licht?

Hamburg - In seinem Podcast "Betreutes Fühlen" mit Leon Windscheid (33) hat Comedian Atze Schröder (56) über alte TV-Zeiten gesprochen und dabei ein gut gehütetes Geheimnis gelüftet!

Comedian Atze Schröder (56) sprach nun öffentlich über eine dreiste Lügengeschichte aus seiner TV-Vergangenheit.
Comedian Atze Schröder (56) sprach nun öffentlich über eine dreiste Lügengeschichte aus seiner TV-Vergangenheit.  © Henning Kaiser/dpa

In der aktuellen Folge "Warum will ich, dass mich alle mögen?", kamen die beiden auf die einstige RTL-Show "Tutti Frutti" (1990 bis 1993) mit Hugo Egon Balder (72) zu sprechen. Atze erklärte seinem Podcastkollegen die Prinzipien der Sendung und der wiederum schlussfolgerte: "Der Reiz bestand nur daraus, dass man zwischendurch mal Brüste sieht?" - "Genau."

Bei einer der offenherzigen Damen handelte es sich um die heute 54 Jahre alte Schauspielerin Monique Sluyter.

"Um meiner Karriere damals so ein bisschen Schwung zu verleihen, habe ich damals einfach behauptet, ich wäre mit Monique für ein Jahr in Paris gewesen." Dazu dichtete er eine schnulzige Liebesgeschichte, die er dann in verschiedenen Interviews zum Besten gab.

Claudia Obert: Claudia Oberts "Toyboy"? Lässt sich der 24-Jährige nur aushalten?
Claudia Obert Claudia Oberts "Toyboy"? Lässt sich der 24-Jährige nur aushalten?

Doch während der Jubiläums-Sendung "25 Jahre RTL" drohte alles aufzufliegen: Auf Nachfrage von Moderator Oliver Geissen (52) berichtete Atze noch einmal ausführlich von der angeblichen Liebesgeschichte, als Monique auf einmal ins Studio kam. "Und mir rutschte das Herz wirklich bis in die Knöchel und ich habe gedacht, das war's bei RTL, ich bin raus", erinnert sich Atze heute.

Und es kam, wie es kommen musste: Vor allen Zuschauern wurde natürlich auch Monique noch einmal nach der angeblichen Affäre mit Atze befragt...

Monique Sluyter sprach auch in Interviews über Atze Schröder

Monique Sluyter (M.) posiert mit zwei "Tutti Frutti"-Mädchen: Vor Jahren wurde ihr eine Affäre mit Atze Schröder nachgesagt.
Monique Sluyter (M.) posiert mit zwei "Tutti Frutti"-Mädchen: Vor Jahren wurde ihr eine Affäre mit Atze Schröder nachgesagt.  © Ursula Düren/dpa

Doch zu seiner Überraschung spielte sie das Spielchen plötzlich ebenfalls mit, obwohl sich die beiden zuvor nie getroffen hätten.

Monique schwärmte, es sei für sie die schönste Zeit ihres Lebens gewesen, sie habe nie wieder so eine große Liebe erlebt.

Auf der Aftershow-Party posierten die beiden dann noch gemeinsam für die Presse. Der Bild-Zeitung erklärte Monique in einem Interview im Jahr 2009: "Atze war ein wunderbarer Liebhaber". Und weiter: "Sein Humor und sein Charme waren umwerfend." Obwohl sie seit Jahren neu vergeben sei, müsse sie noch immer an ihren Atze denken. "Atze Schröder vernaschte Monique von 'Tutti Frutti'", titelte die Zeitung daraufhin.

In aller Freundschaft: ARD streicht "In aller Freundschaft": Das ist der Grund
In aller Freundschaft ARD streicht "In aller Freundschaft": Das ist der Grund

Und Atze? Der amüsiert sich noch heute köstlich über die gemeinsame Lügen-Geschichte: "Es gab Zeiten, da habe ich es selber geglaubt!"

Titelfoto: Henning Kaiser/dpa, Ursula Düren/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Promis & Stars: