Impfpflicht in Österreich: Dieser "Bares für Rares"-Experte findet sie "nicht richtig"!

Wien (Österreich) - Fernsehzuschauer kennen ihn als entschlossenen Geschäftsmann in der ZDF-Sendung "Bares für Rares". Doch klare Ansagen macht Wolfgang Pauritsch (49) nun auch in Richtung der österreichischen Regierung, in Bezug auf die Corona-Impfpflicht, die ab Februar 2022 im Nachbarland gelten soll.

Wolfgang Pauritsch (49) aus dem Allgäu in Bayern findet die Corona-Impfpflicht "nicht richtig". Das sagte er nun bei einem Besuch in Wien. (Archivfoto)
Wolfgang Pauritsch (49) aus dem Allgäu in Bayern findet die Corona-Impfpflicht "nicht richtig". Das sagte er nun bei einem Besuch in Wien. (Archivfoto)  © Imago Images/Eventpress MP

Bei einer Passanten-Umfrage in der Wiener Innenstadt am Wochenende trafen Journalisten von "Krone.at" den TV-Händler zufällig in der Fußgängerzone.

Vor der Kamera fragten sie auch den in Österreich geborenen TV-Star, was er von der Einführung einer Impfpflicht hält.

Die eindeutige Antwort ließ nicht lang auf sich warten. "Die Meinungen gehen schwer auseinander", sagte der bekannte Kunst- und Antiquitätenhändler. "Ich bin der Meinung, dass es eigentlich nicht richtig ist, aber was soll die Regierung machen, die müssen etwas tun."

Der gebürtige Innsbrucker, der mittlerweile in Deutschland lebt und arbeitet, ist fester Auffassung, dass "keiner hundertprozentig Bescheid weiß, weder ein Virologe, noch ein Professor, noch ein Arzt, noch ein Chemielaborant".

Der 49-Jährige sagte zum Abschluss des kurzen Gesprächs: "Man versucht das Beste zu machen – das Gesetz kommt raus und es werden sich alle daran halten müssen, so ist es nun mal."

Wolfgang Pauritsch ist seit der ersten Staffel 2013 in der ZDF-Sendereihe "Bares für Rares" als Händler zu sehen. Zuvor war er nach eigenen Angaben Angehöriger des österreichischen Bundesheers sowie als Chauffeur, Schlosser, Installateur, Nachtwächter, Hundeführer, Detektiv und Wachmann tätig. Seit 2010 ist Pauritsch verheiratet. Er lebt im Allgäu in Bayern.

Titelfoto: Imago Images/Eventpress MP

Mehr zum Thema Promis & Stars: