"Beckenrand Sheriff"-Star Milan Peschel zieht's gerne aufs Land

Berlin - Schauspieler und Regisseur Milan Peschel (53) kommt gerne auf dem Land zur Ruhe.

Außerhalb der Stadt hätten Milan Peschel (53) und seine Frau nach seinen Worten "ganz andere Möglichkeiten, zur Ruhe zu kommen und den Tag ganz anders zu verbringen".
Außerhalb der Stadt hätten Milan Peschel (53) und seine Frau nach seinen Worten "ganz andere Möglichkeiten, zur Ruhe zu kommen und den Tag ganz anders zu verbringen".  © Jörg Carstensen/dpa

"Wir nutzen eigentlich jede Gelegenheit, um rauszufahren. Sobald wir mal ein paar Tage keine Verpflichtungen haben, zieht's uns raus", sagte der Berliner der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitagsausgabe).

Außerhalb der Stadt hätten er und seine Frau "ganz andere Möglichkeiten, zur Ruhe zu kommen und den Tag ganz anders zu verbringen". So lese er seiner Frau im Sommer ein Buch vor, "dazu würden wir in Berlin gar nicht kommen".

Für den Dreiseitenhof des Paares in Vorpommern hat der 53-Jährige Pläne: "Eine Werkstatt, die wäre wichtig. Das wäre schon toll. Wir wollen den Stall umbauen, eine Werkstatt und ein Atelier reinnehmen. Man muss es nur finanziert kriegen."

Knossi fehlen nach dem krassesten Gewinn in seinem Leben die Worte
Knossi Knossi fehlen nach dem krassesten Gewinn in seinem Leben die Worte

Peschel hat an der Deutschen Staatsoper Berlin eine Ausbildung als Theatertischler gemacht, bevor er später Schauspiel studierte.

Für seine Hauptrolle im Film "Halt auf freier Strecke" wurde er unter anderem mit dem Bayerischen und Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Bald ist er im Kino als nörgeliger Bademeister ("Beckenrand Sheriff", ab 9. September) und Hinterbliebener nach einer tödlichen Explosion ("Je suis Karl", ab 16. September) zu sehen.

Titelfoto: Jörg Carstensen/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: