Hollywood-Schauspielerin zeigt sexy Bilder von sich nur noch gegen Bezahlung

Los Angeles - Zu heiß für Instagram? Schauspielerin Bella Thorne (22) hat sich einen Account auf der Webseite Onlyfans zugelegt, wo sie ihren treuesten Anhängern noch mehr von sich zeigen will.

Wenn Bella Thorne solche Bilder von sich schon gratis auf Instagram postet, was gibt's dann erst gegen Geld auf Onlyfans zu sehen?
Wenn Bella Thorne solche Bilder von sich schon gratis auf Instagram postet, was gibt's dann erst gegen Geld auf Onlyfans zu sehen?  © instagram.com/bellathorne

Schon auf ihrem Instagram-Kanal zeigt die 22-Jährige gerne viel Haut, knappe Bikinis und jede Menge sehr private und sexy Schnappschüsse von sich. Nun will sie aber offenbar noch einen Schritt weitergehen.

Wie die US-Amerikanerin mit einem Video auf Insta bekannt gibt, hat sie nun auch einen Account auf der Webseite Onlyfans.

Diese Seite wird vornehmlich von Models aus dem erotischen bis pornografischen Bereich genutzt, weil man dort Bilder posten kann, die auf anderen sozialen Netzwerken ganz klar gegen die Richtlinien verstoßen würden. Nippel, Nacktfotos und mehr sind dort zum Beispiel überhaupt kein Problem.

Allerdings muss man auch bezahlen, um das sehen zu dürfen. Denn Onlyfans kommt mit einem Bezahlmodell daher, wodurch ein Abo für einen einzelnen Kanal, wie etwa für den von Bella Thorne, pro Monat 20 US-Dollar kostet.

Bella Thorne startet auf Onlyfans von Beginn an voll durch

Wie viel das Hollywood-Starlet auf der Bezahlseite nun von sich zeigt, lässt sich nicht sagen (denn das Abo ist dem Autor dieser Zeilen eindeutig zu teuer).

Aber Bella hat schon jetzt immerhin 30 Beiträge, darunter 17 Fotos und fünf Videos auf Onlyfans veröffentlicht.

Außerdem kommt ihr Kanal nach zwei Tagen bereits auf 34.300 Likes - nichts im Vergleich zu ihren 23,5 Millionen Insta-Abonnenten, aber doch ordentlich.

Bella Thorne will online nicht mehr gemobbt werden

Wie das Paper Magazine berichtet, will die junge Schauspielerin - die von sich selbst übrigens sagt, dass sie pansexuell sei - mit ihrem neuen Account aber nicht nur Geld verdienen.

Erstens soll sie womöglich später in einer Dokumentation über Onlyfans über ihre Erfahrungen mit der Webseite sprechen. Und zweitens hat sie auch noch persönliches Interesse an den neuen Ausdrucks-Möglichkeiten.

So verrät sie gegenüber Paper: "Onlyfans ist die erste Plattform, auf der ich mein Image voll kontrollieren kann - ohne Zensur, ohne Verurteilungen und ohne online dafür gemobbt zu werden, dass ich ich bin."

Bleibt nur zu hoffen, dass sie auch weiterhin auf ihrem Instagram-Kanal schöne Bilder von sich postet, damit man auch was von ihr zu sehen bekommt, ohne dafür zahlen zu müssen.

Titelfoto: instagram.com/bellathorne

Mehr zum Thema Bella Thorne:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0