Bewegende Worte: Corinna spricht in neuer Doku über Michael Schumachers Unfall

Köln - Lange haben die Fans gewartet, nun ist es bald so weit. Am 15. September startet bei Netflix die Doku "SCHUMACHER" - ein Film, der private Einblicke in die Familie des Rennfahrers Michael Schumacher (52) gibt. Zu Wort kommen nicht nur Ehefrau Corinna (52), sondern auch die gemeinsamen Kinder Mick (22) und Gina-Maria (24).

Corinna Schumacher (52) spricht in der neuen Netflix-Doku "SCHUMACHER" erstmals über die Zeit nach dem Ski-Unfall von ihrem Ehemann Michael (52).
Corinna Schumacher (52) spricht in der neuen Netflix-Doku "SCHUMACHER" erstmals über die Zeit nach dem Ski-Unfall von ihrem Ehemann Michael (52).  © Frank Rumpenhorst/dpa

Erstmals seit Schumis tragischem Ski-Unfall gibt es private Einblicke in das Familienleben des Formel-1-Champions.

Der Rennfahrer hatte im Dezember 2013 bei einem Sturz auf Skiern trotz eines Helmes ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Der damals 44-Jährige schwebte tagelang in Lebensgefahr.

Das Ereignis stellte die gesamte Familie urplötzlich auf den Kopf, und es wurde still um den Weltmeister der Formel 1.

Sarafina Wollny verrät: So unterscheidet man ihre eineiigen Zwillinge
Sarafina Wollny Sarafina Wollny verrät: So unterscheidet man ihre eineiigen Zwillinge

Schumi wurde nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen, seine Familie gab zu seinem Gesundheitszustand keine Auskunft.

In dem neuen Doku-Film soll sich das nun ändern. Denn darin wird nicht nur die Karriere des Rennfahrers porträtiert, es kommen auch erstmals seine engsten Familienmitglieder zu Wort.

Bereits vor dem offiziellen Netflix-Start wurden erste Szenen bekannt, wie die Bild-Zeitung berichtete.

Schumis Frau Corinna spricht darin unter anderem erstmals über den Tag des Unfalls und erklärt, dass sie sich damals kurz vor dem schweren Sturz in den französischen Alpen noch mit ihrem Mann über das Wetter unterhalten habe.

"Der Schnee ist nicht optimal, wir könnten ja nach Dubai fliegen!", habe Michael ihr vorgeschlagen. Kurz darauf geschah das Unglück. "Es war einfach richtig Pech. Mehr Pech kann man im Leben nicht haben", erklärt Corinna in der Doku.

Michael Schumachers aktueller Gesundheitszustand bleibt privat

Michael Schumacher (52, r.) mit seinen Kindern Mick (l.) und Gina-Maria auf einer Privataufnahme. (Archivbild)
Michael Schumacher (52, r.) mit seinen Kindern Mick (l.) und Gina-Maria auf einer Privataufnahme. (Archivbild)  © Privat/Netflix/dpa

"Wir leben zu Hause zusammen, wir therapieren, wir machen alles, damit es Michael besser geht und gutgeht und dass er unseren Familienzusammenhalt auch einfach spürt", verrät die 52-Jährige zudem in einer Szene.

Ihr Ehemann fehle der Familie jeden Tag. "Jeder vermisst Michael."

Der aktuelle Gesundheitszustand von Schumi wird in der Doku jedoch nicht thematisiert. "Es ist wichtig, dass er sein Privatleben weiter so genießen kann - so gut, wie es eben geht. Michael hat uns immer beschützt, jetzt beschützen wir Michael", erklärt Corinna.

In aller Freundschaft: In aller Freundschaft: Bringt ein Schicksalsschlag den Knoten bei Kai und Ina endlich zum platzen?
In aller Freundschaft In aller Freundschaft: Bringt ein Schicksalsschlag den Knoten bei Kai und Ina endlich zum platzen?

Auch die gemeinsamen Kinder kommen in dem Film zu Wort. Sohn Mick ist ebenfalls Formel-1-Fahrer und offenbart in einer Szene, wie gern er mit seinem Vater über seine beruflichen Erfolge sprechen würde. Er würde "alles aufgeben, nur für das", so der 22-Jährige.

Bewegende Worte, die Fans sicher direkt ins Herz treffen.

Der Film ist ab 15. September im Stream bei Netflix zu sehen.

Titelfoto: Frank Rumpenhorst/dpa, Privat/Netflix/dpa (Bildmontage)

Mehr zum Thema Promis & Stars: