Blake Lively: So möchte die Schauspielerin ein Vorbild für ihre Töchter sein

Los Angeles - Für junge Mütter ist die Vereinbarung von Familie und Beruf nicht immer leicht. US-Schauspielerin Blake Lively (34) verriet nun, wie sie diese Herausforderung meistert.

Schauspielerin Blake Lively (34) möchte von ihren Kindern als berufstätige Mutter gesehen werden.
Schauspielerin Blake Lively (34) möchte von ihren Kindern als berufstätige Mutter gesehen werden.  © Evan Agostini/Invision/AP/dpa

"Mutter zu sein, ist völlig allumfassend - aber dabei die eigene Identität zu behalten, ist meiner Meinung nach sehr wichtig", sagte die junge Schauspielerin im Interview mit People.

Ihr sei es "sehr wichtig", dass ihre drei Töchter sie als eine berufstätige Mutter sehen. Sie wolle damit ein Vorbild sein, aber gleichzeitig auch vermitteln, dass Frauen auch eine Identität neben der Mutterschaft haben können.

Zusammen mit ihrem Ehemann, dem Schauspieler Ryan Reynolds (45), hat Blake Lively ("Gossip Girl", "Green Lantern") drei Kinder.

Gläubige Ex-Frau von NBA-Legende will neues Geschlecht ihres Kindes noch immer nicht wahrhaben
Promis & Stars Gläubige Ex-Frau von NBA-Legende will neues Geschlecht ihres Kindes noch immer nicht wahrhaben

"Ich möchte so präsent wie möglich als Mutter sein und ich möchte, dass sie meine Gegenwart spüren, aber ich denke auch, dass der beste Weg, die beste Mutter zu sein, darin besteht, ihnen zu zeigen, dass man trotz dieser Rolle ein Leben führen und eine Leidenschaft haben kann", sagte die prominente Schauspielerin.

Sie fügte lachend hinzu, dass sie ihre Kinder sogar des Öfteren mit zur Arbeit nehme: "Ich bringe sie überall hin. Es ist so unangemessen, aber ich habe großes Glück, einen Job zu haben, der mir das ermöglicht."

Blake Lively und ihr Ehemann Ryan Reynolds (45) bei einem Dinner im Weißen Haus.
Blake Lively und ihr Ehemann Ryan Reynolds (45) bei einem Dinner im Weißen Haus.  © Ron Sachs/Pool/ISP/CNP POOL/dpa

Während Lively weiterhin voll und ganz im Berufsleben stehen möchte, gab Reynolds kürzlich bekannt, dass er nach einem erfolgreichen Jahr erstmal einen Schritt zurückgehen möchte, um mehr Zeit mit seiner Frau und den Kindern verbringen zu können.

Titelfoto: Evan Agostini/Invision/AP/dpa, Ron Sachs/Pool/ISP/CNP POOL/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars: