Darum lässt sich Boris Becker versteigern

London - Einmal zusammen mit dem dreifachen Wimbledon-Sieger Boris Becker (52) auf dem Court stehen. Dieser Traum kann für einige Tennis-Fans schon bald in Erfüllung gehen!

Tennis-Ikone Becker will mit der Aktion Tennis-Trainer unterstützen, die aktuell wegen Corona arbeitslos sind.
Tennis-Ikone Becker will mit der Aktion Tennis-Trainer unterstützen, die aktuell wegen Corona arbeitslos sind.  © imago images/Paul Zimmer

Zur Unterstützung derzeit arbeitsloser Tennistrainer stellen sich "Bumm-Bumm-Boris" und weitere ehemalige Tennis-Asse wie Goran Ivanisevic (48) und Ivan Lendl (60) für eine Auktion zur Verfügung.

Wie die Spielervereinigung ATP mitteilt, haben Fans die Möglichkeit, Trainingsstunden mit den Stars zu ersteigern.

Das Geld kommt Trainern zugute, die ihre Tätigkeit aufgrund der Corona-Krise derzeit nicht ausüben können.

Jeff Bezos startet ins All: Seine Rückkehr zur Erde soll verweigert werden
Promis & Stars Jeff Bezos startet ins All: Seine Rückkehr zur Erde soll verweigert werden

Ein Teil des Geldes fließt zudem in einen globalen Fonds zur Bekämpfung der Corona-Folgen.

"Die Corona-Pandemie hat die Möglichkeiten vieler Leute beschränkt, arbeiten zu können. Trainer sind da keine Ausnahme", sagte ATP-Boss Andrea Gaudenzi (46).

Die erste Auktion läuft noch bis 29. Juni, die Termine weiterer Runden werden später bekannt gegeben.

Tipps vom dreifachen Wimbledon-Sieger: Boris Becker (52) gibt Trainingsstunden für den guten Zweck.
Tipps vom dreifachen Wimbledon-Sieger: Boris Becker (52) gibt Trainingsstunden für den guten Zweck.  © imago images/Philippe Ruiz

Die Gewinner können im Rahmen von Turnieren und Grand Slams im kommenden Jahr mit den Stars trainieren.

Titelfoto: imago images/Philippe Ruiz

Mehr zum Thema Boris Becker: